VG-Wort Pixel

Seidentuch So vielseitig wird das Accessoire diesen Sommer getragen

Seidentuch: So kannst du es vielseitig stylen
© Edward Berthelot / Getty Images
Wir übertreiben nicht, wenn wir sagen, dass das Seidentuch das Must-have des Sommers ist. Ob als Top oder Kopfbedeckung – die vielseitige Einsetzbarkeit macht es zu einem echten Allrounder!

Ein Tuch für alle Fälle! In den letzten Monaten wird nämlich das Trend-Accessoire nicht nur auf dem Kopf getragen, sondern auch als Oberteil. Das Netz und vor allem Instagram ist voll mit verschieden Varianten, das Seidentuch zu knoten. Wir haben die vier beliebtesten Arten, es zu tragen, für euch herausgesucht. 

1. Neckisch um den Nacken

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wer braucht schon ein schickes Cropped Top, wenn man ein Seidentuch zur Hand hat? In Rekordzeit wird es einmal um den Nacken gebunden über das Dekolleté gelegt, um das Nötigste zu verdecken und am Rücken fest zugeknotet. Um nicht zu viel Haut zu zeigen, kann das Seidentuch-Top mit einem Oversized Blazer und hochgeschlossener Jeans passend kombiniert werden. Ein Look, auf den auch viele Supermodels schwören. 

2. Bandeau-Top 2.0

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Auch diese Knottechnik macht einiges her – und ist ganz simpel! Einfach das Tuch an der längeren Seite zu einem Band zusammenfalten und an der Brust zuknoten. Anschließend die Seiten oben und unten etwas auseinanderziehen und fertig! Besonders süß sieht das Ganze aus, wenn das geknotete Bandeau-Top unter einer lockeren Leinenbluse hervorblitzt. Sehr süß! 

3. Sonnenschutz mit Stil

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das Seidentuch als eine Kopfbedeckung im Sommer zu verwenden, ist ein echter Klassiker. Besonders im Trend ist diese Technik: Seidentuch zu einem Dreieck falten. Die lange Seite an der Stirn anlegen und die beiden Ecken streng an der Kopfrückseite zusammenknoten. Je nach Muster des Tuchs kann dies sehr elegant oder legere wirken. Sonnenbrille auf und fertig ist der Diva-Look. 

4. Blitz-Oberteil 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wer ein bisschen mehr den Bauch verdecken möchte, kann diese Knottechnik anwenden, die ebenfalls sehr einfach ist. Das Tuch wird wie bei der Kopfbedeckung zu einem Dreieck gefaltet. Anschließend wird die längere Seite oberhalb der Brust angelegt und die Ecken des Tuches am Rücken fest zugeknotet. Diese Art, das Seidentuch zu tragen, ist wohl die Beliebteste. Da das Oberteil im Fokus steht, darf der Rest des Looks dezent bleiben. Eine Jeans mit geradem Bein oder eine Bermuda-Shorts sind perfekte Kombinationspartner.

Wir sind jedenfalls begeistert. Das Seidentuch sieht nicht nur cool aus, sondern ist zudem wirklich praktisch. Denn wer braucht schon eine komplette Sommer-Garderobe, wenn man ein Seidentuch hat?

Brigitte

Mehr zum Thema