Darauf solltet ihr beim Kauf einer Tasche achten

Wir verraten euch 5 Tipps für den Taschenkauf, mit denen eine günstige Bag nach viel Geld aussieht.

Sie sind schön, sie pimpen jeden Look, sind aber auch oft unbezahlbar: Designertaschen. Wir haben uns gefragt, was die teure Tasche optisch von günstigen unterscheidet. Dabei sind uns fünf Punkte aufgefallen, die ausschlaggebend sind, damit ein preiswertes Modell hochwertig aussieht.

Fashion-No-Gos: Das geht gar nicht!

1. Material

Bei günstigen Taschenmodellen wird oft Plastik anstelle von echtem Leder verwendet. Inzwischen gibt es sehr hochwertig wirkende Lederimitate. Achtet darauf, dass die Bag eurer Wahl nicht bereits "Plastik" schreit, bevor ihr sie überhaupt angefasst habt. Wenn ihr euch unsicher seid, dann lasst sie lieber hängen.

2. Verarbeitung

Sind Klebespuren zu sehen? Wie schauen die Nähte aus? Das sind Fragen, denen ihr auf den Grund gehen solltet, bevor ihr zur Kasse geht. Die Verarbeitung der Tasche sollte von euch genau unter die Lupe genommen werden. Wenn die Naht bereits im Shop aussieht, als würde sie gleich aufplatzen, solltet ihr nach anderen Modellen Ausschau halten.

3. Henkel aus Metall

Der Henkel der Tasche sollte bestenfalls aus Metall sein – eine filigrane Gliederkette wirkt beispielsweise um ein vielfaches hochwertiger als Leder oder Lederimitat, das sich durch die ständige Reibung beim Tragen schneller abnutzt.

4. Applikationen

Anhänger, Broschen oder anderes Dekor an Taschen à la Fendi oder Gucci können total süß aussehen. Allerdings nur, wenn diese gut verarbeitet wurden. Darauf solltet ihr unbedingt achten, ansonsten wirkt das Modell eurer Wünsche schnell wie ein billiger Abklatsch. Unser Tipp: Kauft euch stattdessen gesondert Applikationen oder Anhänger, die ihr an euren Henkel klippen könnt.

5. Reissverschlüsse

Bei günstigen Taschenmodellen wird oft auch an den Verschlüssen gespart. Damit die kostensparend produzierten Reißverschlüsse nicht gleich ins Auge fallen, könnt ihr zu einer Beuteltasche greifen, die ihr einfach zuzieht. Aber auch hier kann bei günstiger Produktion schnell etwas kaputt gehen. Wählt besser magnetische Knöpfe, die liegen verborgen unter dem Material und gehen auch nicht so schnell kaputt.

Teaser-Credit: Viktoria Minkova/Shutterstock
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!