Huch!? Wir tragen unsere Hemden jetzt andersrum?

Die Knopfleiste des Hemdes wandert auf den Rücken – warum das? Ja, warum eigentlich nicht? Es sieht nämlich überraschend stylisch aus.

Es war einmal das Boyfriend-Hemd, das die Mädels ihren Jungs aus den Kleiderschränken klauten und in ihren Outfits kombinierten. Das sieht bis heute super lässig aus – ob locker in die Hose gesteckt oder als kurzes Kleid getragen. Wer jetzt aber so richtig hip sein will, trägt nicht nur das Hemd der Herrenwelt, sondern dreht es einmal um. Nicht etwa kopfüber oder auf links: Ihr zieht es "von hinten" an, sodass die Knopfleiste auf dem Rücken liegt.

Ehrlich jetzt? Was total komisch klingt, sieht super aus. Von vorne macht das "falsche Hemd" den Anschein, eine viktorianische Bluse zu sein. Und von hinten gibt's dann den großen Aha-Effekt mit schönem Rücken-Dekolleté. Die Tiefe des Rückenausschnittes kann dabei individuell bestimmt werden. Obwohl wir bezweifeln, dass diese modische Variation massentauglich wird, freuen wir uns über die schönen Styles des "Front-To-Back"-Looks.

Taylor Swift: Das hätte man nicht von ihrem Outfit erwartet!
Teaser-Credit: https://www.instagram.com/bebeautiful_india/
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!