Trendfarbe: Rot

Zur Trendfarbe des Winters fällt einem ganz viel Schönes ein. Und mit ihr fällt man positiv auf. Ob morgens oder abends, ob Businessanzug oder Cocktailkleid.

Die schlimmsten Outfits von Kim Kardashians

Für die Cocktail-Bar:Weinrotes bodenlanges Kleid aus feiner Seide mit kleiner Schleppe, breiten gerafften Trägern und Schnürbändern von Nicowa, ca. 380 Euro. Schnürpumps in Kroko-Optik: Wunderkind. Ring: Swarovski.

Für die Geschäftsreise: Mattrotes Etuikleid mit kastigem Ausschnitt und gerafften Ärmeln von Apart, ca. 90 Euro. Gürtel: Holly Golightly. Lacktasche: Céline.

Fürs Büro Samtanzug: Kurzer, taillierter und tief ausgeschnittener Blazer, ca. 280 Euro. Schmale Bügelfaltenhose in 7/8-Länge, ca. 190 Euro. Beides von By Malene Birger. Silbergraue taillierte Seidenbluse von Comma, ca. 80 Euro. Pumps: Christian Louboutin.

Für dem Feierabend: Mantel mit Schulterklappen, großen Ärmelschlaufen und Reißverschlusstaschen von C&A, ca. 70 Euro. Darunter ein Seidenkleid in Empirelinie mit Perlen- und Paillettenstickerei von Schumacher, ca. 540 Euro. Lackpumps: Céline

Für tausendeine Nacht: Bordeauxrotes Neckholderkleid mit Oberteil aus Satin und Unterteil aus Chiffon von Vera Mont, ca. 300 Euro. Rundherum ist das Kleid mit kleinen Pailletten bestickt.

Für schöne Stunden: Satinbluse mit breiten Manschetten von Basler, ca. 100 Euro. Gürtel: Aigner. Weinroter Spitzen-BH mit Lurexfäden und floralem Muster, ca. 35 Euro. Passender Strumpfhalter aus Spitze, ca. 20 Euro. Beides von Triumph. Strümpfe: Joop!.

BRIGITTE Heft 26/07 Fotos: Ray Parker Produktion: Melanie Grefer
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!