Dieser Star hat definitiv die falsche Unterhose gewählt

Schlüpper-Skandal beim Super Bowl. Diesen Mode-Fauxpas begeht ausgerechnet die für ihre schrill-perfekten Mode-Inszenierungen bekannte Lady Gaga. BRIGITTE-Redakteurin Vicky Wanka über enge Hosen und Oma-Schlüpfer.

Es ist eine Riesen-Ehre, vor dem Super Bowl die US-Hymne zu singen. Größen wie Barry Manilow, Whitney Houston, Mariah Carey oder Alicia Keys haben diese bereits vor dem teuersten Sport-Ereignis der Welt zum Besten gegeben. Seit gestern Nacht darf sich die Pop-Diva Lady Gaga in die Riege dieser Superstars einreihen. Ihre Gesangseinlage? Perfekt! Ihr Outfit? Eigentlich auch. Aber...

Primark bietet edle Designer-Tasche für 8 Euro

Die 29-Jährige ist vor allem für ihre schrägen Auftritte und Skandale bekannt. Ob das Tragen eines rohen Fleisch-Kleides oder das zufällig wirkende aber durchaus medienwirksam geplante Zurschaustellen einer Penis-Atrappe – beim Erscheinen der Gaga wartet man immer auf den nächsten Aufreger.

Als die 29-Jährige gestern Nacht im kalifornischen Santa Clara beim 50. Super Bowl der US-National Football League (NFL) auf die Bühne des Levi's Stadiums trat, fiel sie aber vor allem dadurch auf, dass nichts nach einem Skandal schrie. Im Gegenteil: Der sonst so exzentrische Super-Star trug ganz seriös einen Hosenanzug in glitzerndem Rot, passend dazu gewählt einen funkelnden Lidschatten. Die platinblonde Mähne trug sie majestätisch am Oberkopf antupiert und vermutlich mit drei Haarspray-Dosen nach hinten gekämmt. Die Nägel waren ganz getreu dem Farbcode der US-Flagge in blau lackiert und das Plateau der Schuhe griff das Dessin des "Star-Spangled Banner" auf. Rundum gelungen könnte man voreilig schlussfolgern.

Wo ist der Skandal, fragte ich mich, während mir ihr engelsgleicher Gesang am ganzen Körper eine Gänsehaut verpasste. Die Kamera schwenkte, die Einstellung wechselte, die Gaga drehte der Linse langsam den Rücken zu und da war er für eine Sekunde zu sehen: Der viel zu große Schlüpper in der viel zu engen Hose!

Es hätte alles so schön ein können. Ab jetzt kann der betörende Gesang und das Erstaunen darüber, dass die Gaga live echt gut ist, aber nicht mehr von der Hose ablenken. Der Schlüpper hat mich binnen Millisekunden entzaubert und ein Stirnrunzeln hervorgerufen. Macht die das extra? Oder dachten ihre Stylisten, der Blazer würde den Hintern verdecken und rieten ihr zu 'was Bequemem' untendrunter?

Vielleicht wollte die Sängerin mit der Wahl ihrer Wäsche bei so einem großen Ereignis auch einfach nur subtil auffallen. In diesem Fall gehe ich allerdings wirklich davon aus, dass das Durscheinen des Schlüppis nicht etwa eine geplante Inszenierung für Gagas Skandalografie war. Dafür wirkte der "Schlüppergate" zu zufällig und die Hinteransicht war viel zu schnell weg als dass man sich wirklich darüber echauffieren könnte. Mir ist er allerdings nicht entgangen und ob Trend oder nicht, ich bleibe dabei, dass ein XXL-Höschen unter einer engen Hose nichts zu suchen hat.

Foto-Credit: Christopher Polk/Getty Images

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!