Video Music Awards: Die größten Flops vom Roten Teppich

Die MTV Video Music Awards lockten am Sonntagabend die Megastars auf den roten Teppich. Nicht alle bewiesen modischen Stil. Wir zeigen die Top 4 der Outfit-Flops.

Die Königin des Abends der VMA's war definitiv Queen Bey (Beyoncé) mit Mini-Me Blue Ivy. Nicht nur auf dem roten Teppich kam sie mit Töchterchen elfenhaft daher, auch in puncto Preise konnte die Sängerin sage und schreibe neun Kategorien für sich entscheiden. Dass es aber nicht immer ganz so rund läuft wie bei der 34-Jährigen, zeigen diese Flop 3-Outfits von Sonntagabend.

Platz 4:

Platz 3 der Flop-Outfits der MTV Video Music Awards,d geht an Sängerin Rita Ora. Trend-Elemente wie Bikerjacke und transparenter Rock sind zwar rockig und cool. Allerdings kommt hier der Mix nicht so richtig gut rüber: Pelzelemente an Schultern und Saum in verschiedenen Farben machen den Look zu unserer Flop 3.

Platz 3:

Na, erkennt ihr diese Dame? Auch Alicia Keys lag dieses Mal outfittechnisch leider daneben. Ihre Offensive gegen Perfektion und ihre Entscheidung deswegen auf Make-up zu verzichten, zieht sie konsequent durch, was wir top finden. Allerdings ist der Gesamtlook dann doch nicht so erstrebenswert.

Platz 2:

Nev Schulmann und seine hochschwangere Verlobte Laura Perlongo trauen sich da aber was. Warum viel Geld für Umstandmode oder Desinerkleider ausgeben, wenn es auch halbnackt geht?

Platz 1:

Das Flop-Outfit Number One geht 2016 an Britney Spears, die sich offensichtlich auch bei ihrem Comeback immer noch sehr gerne in hautenge Plünnen quetscht und so eher an Discokugel als an Popsternchen erinnert. Schade, Britney, das nächste Mal würden wir dich gerne klassisch-schick sehen. Aber so gibt es verdient nur das Krönchen als Flop 1 der Outfits.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!