VG-Wort Pixel

V-Waist-Jeans Diesen Schnitt tragen wir im Frühling und Sommer

V-Waist-Jeans sind im Frühling und Sommer Trend
V-Waist-Jeans sind im Frühling und Sommer Trend
© Edward Berthelot / Getty Images
Während der Jeansbund in den 00er-Jahren kaum tief genug sein konnte, rutschte er in den letzten Jahren immer höher und High-Waist-Teile dominierten unsere Kleiderschränke. Im kommenden Frühling und Sommer kommt nun ein Hybrid-Modell, das sich V-Waist-Jeans nennt.

Wer erinnert sich nicht zurück an die Zeiten, in denen der Hosenbund so tief auf der Hüfte saß, dass die darunterlegende Unterwäsche kaum versteckt werden konnte? Keine Sorge, diese Hosenmodelle kommen nicht zurück – zumindest nicht so extrem. V-Waist-Jeans sitzen zwar auch etwas tiefer auf der Hüfte, sind aber an den Seiten höher geschnitten, sodass sie deutlich mehr Tragekomfort bieten.

V-Waist-Jeans sind wahre Figurschmeichler

V-Waist-Jeans sehen auf den ersten Blick aus, als hätte man einmal kräftig an den Seiten gezogen, denn der Hosenbund verläuft – wie der Name verrät – V-förmig. Vorne an der Knopfleiste sitzt die Jeans tiefer, an den Seiten jedoch höher auf dem Hüftknochen und ist daher nicht nur super bequem, die besondere Schnittführung ist auch ein Figurschmeichler. Der nach außen hin höher verlaufende Hosenbund streckt optisch, wodurch der Bauch flacher, die Hüften breiter wirken. 

Die Jeans formt also optisch eine Sanduhr-Silhouette und zaubert sogar weniger weiblich proportionierten Trägerinnen Kurven. Die Hosenbeine können entweder gerade oder weit geschnitten sein, in den Onlineshops finden sich aber auch Modelle in Skinny-Version. 

So stylst du die V-Waist-Jeans

Bei V-Waist-Jeans ist der Fokus auf der Taille und dem Bauch, es wäre also schade, jene Partie und Oversized-Oberteilen verschwinden zu lassen. Besonders gut passen eng geschnittene Oberteile zu dem neuen Jeansmodell. So wird der Eindruck der Sanduhr-Silhouette noch verstärkt. Wer sich traut, kann auch ein wenig Bauch hervorblicken lassen. Crop-Tops und -Pullover sind ideale Begleiter der V-Waist-Jeans. 

Wer eher weniger nackte Haut zeigen möchte, der greift zu eng anliegenden Tops. Die können im Hosenbund eingesteckt werden, sodass die Besonderheit der Hose besonders hervorgehoben wird. Dazu passen dann kurz geschnittene Jacken, die den Fokus zusätzlich auf die Taille lenken.

abl Brigitte

Mehr zum Thema