VG-Wort Pixel

Schmucktrend Influencer liiieeeben diese Ohrringe – und wir jetzt auch!

Vintage-Ohrringe: Paris Fashion Week Spring/Summer 2020
In Sachen Ohrringe lautet 2020 die Devise: Go big or Go Home. Von Chunky Creolen über XXL-Perlen führten wir dieses Jahr die extravagantesten Kreationen aus. Der neueste Trend: Ohrclips in 80er-Jahre Optik. 

Wir sind uns sicher: Lady Diana hätte an diesem Trend-Revival ihre helle Freude gehabt. Die Fashion-Ikone der 80s und 90s liiieeebte dicke Klunker in Form von auffälligen Ohrclips. Ob mit Perlen, Diamanten oder pur: Das Retro-Accessoire gehörte zu Lady Di's Signature-Look. Und auch die gegenwärtigen Fashion-Fans nehmen sich ein Beispiel an der Prinzessin der Herzen und durchforsten Vintage-Läden nach den ultimativen Schmuck-Schätzchen. 

Der Accessoiretrend erklärt:

Die Trend-Pieces zeichnen sich durch ihre plakative Optik aus: Statt mit filigranen Details, punkten die Klunker durch große, meist goldene Flächen und/oder großen Schmucksteine – gern auch in bunt. Meist wird der Modeschmuck an unsere Ohrläppchen geclipst, denn in früheren Jahrzehnten gab es ausschließlich Echtschmuck als Ohrstecker. 

So tragen wir Vintage-Ohrringe

Omas Schmuckstücke sind der perfekte Grad zwischen auffällig und dezent. Durch ihre bloße Größe fallen sie sofort ins Auge, wirken aber nicht ganz so extravagant wie Hänger-Ohrringe. Je nach Lust und Laune können wir also tief in die Schmuckkiste greifen und weitere Ketten, Ringe und Co kombinieren. Diese sollten aber dennoch etwas zierlicher ausfallen, ansonsten wird der Gesamtlook too much. 

Unser Tipp: Damit unser Outfit modisch wieder im Jahr 2020 ankommt, stylen wir zu unseren Statement-Ohrringen trendige Pieces, wie Logo-Pulli, Overall oder Cap. Unsere Haare lassen wir absichtlich undone – entweder offen, oder im lässigen Ponytail. Auch das Make-up darf gern etwas natürlicher ausfallen, ansonsten laufen wir Gefahr mit Joan Collins aus Denver Clan verwechselt zu werden.

Hier gibt es die Trend-Pieces

Lasst die Schatzsuche beginnen! Denn klar: Ohrringe im Retrodesign können wir für kleines Geld auch bei den Big-Playern ergattern. Doch Fashionistas, die etwas auf sich halten, bevorzugen die originalen Modelle. Die gibt es zu Hauf in Vintage-Läden oder auf Online-Plattformen wie Vestiare Collective oder Rebelle. Besonders beliebt unter Fashionistas sind Vintage-Modelle von Chanel oder Dior. Wer Glück hat, kann manchmal schon ein wahres Schnäppchen für unter 100 Euro schießen. Auch ein Bummel über den Flohmarkt oder ein Besuch auf Omas Dachboden kann sich lohnen!

Also: Auf was warten wir noch? Auf zur nächsten Shoppingtour der etwas anderen Art!


Mehr zum Thema