VG-Wort Pixel

Go Green! Diese nachhaltigen Labels solltest du kennen

King Louie HW 21
King Louie HW 21
© PR
Gutes tun und gut aussehen! Geht nicht? Oh doch! Wir zeigen euch die coolsten Labels, in die wir uns nicht nur wegen ihrer stylischen Designs, sondern auch wegen ihrer nachhaltigen Herstellung verliebt haben.

Lange Zeit hatte nachhaltige Mode ein eher eingestaubtes Image. Man dachte an eingestaubte Strickpullis und schlammfarbene Hosen in unmodernen Schnitten. Doch das war gestern! Diese Labels vereinen faire Herstellung mit stylischen Designs. Wir haben euch unsere liebsten Green-Labels herausgesucht ...

King Louie

Wir alle LIEBEN Vintage-Klamotten! Jedoch hat nicht jeder Zeit und Lust, stundenlang die lokalen Secondhand-Stores zu durchforsten. Das Green-Label"King Louie" setzt auf bunte Farben und wilde Muster und kreiert somit knallige Unikate, die unseren Kleiderschrank im Nu etwas aufregender machen. Dabei achtet das niederländische Label mit Sitz in Amsterdam nicht nur auf Nachhaltigkeit, sondern unterstützt Frauenrechte und gute Arbeitsbedingungen.

Aiayu

Wer auf der Suche nach kuscheliger Lounge- und Sleepwear ist, findet sein Glück definitiv bei Aiayu. Die dänische Brand hat mit ihren edlen Schlafanzügen und kuscheliger Bettwäsche spätestens seit dem Lockdown unser Herz erobert. Die Brand begeistert durch hochwertige Materialien und cleane Designs, die von der Herstellung bis zum Versand umweltschonend sind. Also, der Winter kann kommen!

Jan 'n June

Das Hamburger Label Jan 'n June wurde nach eigenen Angaben an einem lauen Sommerabend nach ein, zwei Gläsern Wein gegründet. Als wäre das nicht eh schon Grund genug, das Label zu lieben, setzt sich die Brand seit ihrer Gründung für Nachhaltigkeit ein. Bei Jan 'n June finden wir kuschelige Cardigans aus Biobaumwolle, angesagte Strickkleider aus recyceltem Kaschmir, sommerliche Kleider aus Lyocell und viele weitere Teile, die unser Modeherz höher schlagen lassen.

Verwendete Quellen: eigene Recherche

Brigitte

Mehr zum Thema