VG-Wort Pixel

"Die Höhle der Löwen" TWENTYLESS: Wie gut sind die nachhaltigen Reinigungsmittel wirklich?

TWENTYLESS: nachhaltige Reinigungsmittel, Eike Meyer, "Die Höhle der Löwen"
Eike Meyer, Gründer von TWENTYLESS
© TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Euer Schrank quillt bald über vor lauter Reinigungsmittel aus Plastik? TWENTYLESS setzt genau dort an: Das praktische Reinigungskonzentrat in Glasflaschen verzichtet bewusst auf Plastik. BRIGITTE hat es für euch getestet.

Tagtäglich produzieren wir Unmengen an Plastikmüll. Zeit etwas zu verändern, vor allem der Umwelt zuliebe. Und hier kommt auch schon TWENTYLESS aus "Die Höhle der Löwen" ins Spiel. Wie es der Name bereits verrät, sind die Reinigungsmittel so ergiebig wie 20 herkömmliche 500 ml Fertigreiniger in Plastikflaschen. Mit einem weiteren wichtigen Unterschied: Die Reinigungsmittel kommen in Glasflaschen daher und beinhalten natürliche, biologisch abbaubare und nachwachsende Inhaltsstoffe. Aber reicht das allein? Und kann das Produkt die Investoren in "Die Höhle der Löwen" überzeugen?

TWENTYLESS: Was steckt hinter dem nachhaltigen Putzsystem?

Gründer, Eike Meyer, stellt seinen Haushalt immer weiter auf Nachhaltigkeit und auf Plastikmüllvermeidung um. Seine Kinder gaben ihm den Anstoß dazu. So kam es, dass er auch beim Putzen der Umwelt zuliebe Plastik einsparen wollte und seine Idee zu TWENTYLESS entstand. In "Die Höhle der Löwen" stellt er nun sein nachhaltiges Reinigungsset in Glasflaschen vor. Eike Meyer, Erfinder von TWENTYLESS:

Als meine Kinder in der Schule das erste Mal über Nachhaltigkeit sprachen, fingen sie plötzlich an, zuhause alles auf den Kopf zu stellen! Wir wollten als Familie der Umwelt zuliebe insbesondere Plastik einsparen und fanden in vielen Bereichen Alternativen – nur beim Putzen fehlte mir noch etwas. So kam ich auf die Idee, ein Reinigungssystem in Glasflaschen zu entwickeln!

TWENTYLESS bei "Die Höhle der Löwen"

Die Idee vom nachhaltigen Reinigungsmittel kommt gerade zur richtigen Zeit, denn wer nachhaltig denkt, ist im Trend. Vollkommen zurecht, wie wir finden! Der Gründer von TWENTYLESS scheint vieles richtig zu machen, denn statt mit nur einem Produkt kommt er direkt mit drei Produkten um die Ecke: einen Allzweck-, einen Glas- und einen Badreiniger. So funktioniert gründlich Putzen mit gutem Gewissen. Aber bekommt der Gründer auch einen Deal mit einem Investor? Ja, Wunschinvestor Ralf Dümmel ist begeistert:

Weniger Plastik! Das ist mit TWENTYLESS möglich! Eike kommt mit einem Reinigungskonzept in Glasflaschen in die Löwenhöhle und putzt uns ordentlich! Mit TWENTYLESS tut man etwas Gutes für die Umwelt!
TWENTYLESS: "Die Höhle der Löwen"-Produkt, Reinigungsmittel, Glasflaschen
TWENTYLESS Glas-, Bad- und Allzweckreiniger
© Brigitte

Das verspricht TWENTYLESS

  • Weniger Plastikmüll: TWENTYLESS ist so ergiebig wie 20 herkömmliche Reiniger in 500 ml Plastikflaschen
  • Das Reinigungsset besteht aus einer Glasflasche mit 500 ml Konzentrat, einer wiederverwendbaren Dosierkappe und einer Sprühglasflasche
  • Einfach Zuhause selbst mischen: 25 ml Konzentrat plus 475 ml Wasser
  • Natürlich kraftvoll reinigen: Mit biologisch abbaubaren und nachwachsenden Inhaltsstoffen
  • Gründliche Reinigung: TWENTYLESS Allzweckreiniger mit Mango-Duft für alle wasserbeständigen Flächen, TWENTYLESS Glasreiniger ohne Duftstoffe für Fenster, Spiegel und Co. und TWENTYLESS Badreiniger mit Frischeduft gegen Kalk- und Wasserflecken sowie Seifenresten
  • Ansprechendes Design in edlen Glasflaschen

So funktionieren die Reinigungsmittel

Die Verwendung von TWENTYLESS ist super einfach.

  1. Vor Gebrauch einfach die Konzentratflasche schütteln.
  2. Fülle dir dann mit der Dosierkappe 25 ml in die leere Glasflasche.
  3. Den Rest der Flasche mit 475 ml Leitungswasser auffüllen - fertig!
  4. Ist die Verschmutzung stärker als normal, könnt ihr einfach 50 statt 25 ml des Konzentrats verwenden.
Affiliate Link
TWENTYLESS: Allzweckreiniger Starter-Set
Jetzt shoppen
14,99 €

TWENTYLESS im BRIGITTE-Test

Nachhaltige Reinigungsmittel klingen für mich, BRIGITTE-Redakteurin Mareike, immer auf jeden Fall super spannend. Denn wie Gründer Eike Meyer habe auch ich seit circa zwei Jahren unseren Haushalt umgestellt, um einiges an Plastikmüll einzusparen und für den Schutz der Umwelt. Ein nachhaltiges Reinigungsmittel steht bis heute noch immer auf meinem Plan. Gute Gelegenheit also TWENTYLESS jetzt mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

TWENTYLESS: "Die Höhle der Löwen"-Produkt, Reinigungsmittel, Glasflaschen
TWENTYLESS Badreiniger
© Brigitte

Der erste Eindruck

Vorab leere ich meinen Putzschrank, um Platz für die Glasflaschen zu schaffen. Und da sind sie endlich, die nachhaltigen Reinigungsmittel, die mir ein gutes Gewissen auch während des Putzens bescheren sollen. Alle drei Reinigungsmittel von TWENTYLESS riechen für mich super angenehm und überhaupt nicht künstlich, streng oder zu intensiv wie herkömmliche Reinigungsmittel aus der Drogerie. Die Anleitung vor dem ersten Gebrauch ist super easy und schnell in die Tat umgesetzt.

Einzig und allein, was mich an dem Produkt "stört" ist, dass die Dosierkappe und der Sprühkopf aus Plastik sind. Plastikfreie Alternativen habe ich dazu jedoch auch noch nicht gesehen und die Größe dieser beiden Dinge, die Plastik beinhalten, sind ja auch wirklich gering.

Während des Putzens

Während ich in unserer Wohnung wie üblich beim Putzen von Raum zu Raum wandere, bemerke ich vor allem einen Unterschied zum vorherigen Putzen: die schicke Glasflasche. Fiel mir vorher beim Putzen mal das Reinigungsmittel vom Badewannenrand herunter oder stieß ich es auf dem Boden mal um, muss ich jetzt beim Putzen etwas vorsichtiger sein, um nicht direkt meine neuen und lieb gewonnenen Glasflaschen zu zerstören. Ansonsten ist das Putzen genauso einfach wie vorher, nur mit keinem oder einem natürlichen, angenehmen Duft.

Schon jetzt bin ich begeistert darüber, wie wenig Konzentrat für nur eine Glasflasche benötigt wird und wie oft man diese danach noch verwenden kann, bis man erst wieder mit neuem Konzentrat die Flasche auffüllen muss.

Mein Fazit

TWENTYLESS ist wirklich super ergiebig und definitiv mein neuer Helfer beim Putzen. Die Reinigungsmittel riechen deutlich angenehmer und natürlicher als herkömmliche Reinigungsmittel, erzeugen ein super schönes und vor allem sauberes Ergebnis und sehen im Schrank auch noch viel besser aus. 
Dass man mit natürlichen Inhaltsstoffen kraftvoll reinigen kann, ist zwar kein Geheimnis, aber definitiv eine Wohltat für unsere Natur.

Verwendete Quellen: Die Höhle der Löwen, Vox, TWENTYLESS


Mehr zum Thema