VG-Wort Pixel

Starporträt Amal Clooney

Amal Clooney hat nicht nur eine steile Karriere hingelegt. Privat hat die Menschenrechtsanwältin ihr Glück mit George Clooney und ihren Kindern gefunden.

Steckbrief

  • Vorname Amal Ramzi
  • Name Alamuddin Clooney
  • geboren 03.02.1978, Beirut, Lebanon
  • Jahre 44
  • Partner George Clooney (verheiratet)
  • Kinder Alexander Clooney (*2017) Ella Clooney (*2017)

Biografie von Amal Clooney

Die libanesisch-britische Anwältin und Aktivistin Amal Ramzi Alamuddin Clooney wurde am 3. Februar 1978 in Beirut geboren. Als Amal zwei Jahre alt war, verließ ihre Familie den Libanon während des Bürgerkriegs, und ließ sich in Gerrards Cross, Buckinghamshire, nieder. Dort besuchte sie ein Mädchengymnasium und erhielt ein Stipendium für Oxford, wo sie als herausragende Studentin einen Abschluss in Rechtswissenschaften erzielte. Anschließend studierte sie an der New York University School of Law, bevor sie 2010 nach Großbritannien zurückkehrte und ihre bemerkenswerte juristische Karriere begann. 

Amal Clooney’s steile Karriere 

Die Expertin für internationales Recht, Menschenrechte sowie Auslieferungs- und Strafrecht arbeitete nach ihrem Studium zunächst in einer Anwaltskanzlei. Anschließend arbeitete sie am Internationalen Gerichtshof in Den Haag, im Büro des Chefanklägers des Sondertribunals für den Libanon und am Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien.

Seit 2010 arbeitet sie als Anwältin in einer Londoner Anwaltskanzlei und ist Beraterin für Regierungen und die Vereinten Nationen.Amal Clooney hat unter anderem Julian Assange, den Mitbegründer von Wikileaks, und Yulia Tymoshenko, die ehemalige Ministerpräsidentin der Ukraine, vertreten. Seit 2015 ist Clooney Gastdozentin und Mitglied des Menschenrechtsinstituts der Columbia Law School, wo sie gemeinsam mit Professorin Sarah H. Cleveland Menschenrechtskurse unterrichtet. 

Im Jahr 2019 wurde die Menschenrechtsanwältin vom britischen Außenministerium zur Sonderbotschafterin für Pressefreiheit ernannt. 2021 war die Anwältin Nebenkläger- und Opferanwältin im ersten Fall, in dem ein ISIS-Mitglied wegen Völkermordes zu lebenslanger Haft verurteilt wurde. Ein Lebenslauf, der sich sehen lassen kann!

Von Amal Allamudin zu Amal Clooney 

Bis 2013, als sich Amals Wege mit George Clooney kreuzten, war die Oxford-Absolventin nur in bestimmten Fachkreisen bekannt. Das änderte sich, als die beiden von einem gemeinsamen Freund bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung vorgestellt wurden.

George Clooney machte nach seiner Ehe mit Schauspielerin Talia Balsam nur mit lockeren Frauengeschichten Schlagzeilen. Egal ob an der Seite von Stacy Keibler oder Elisabetta Canalis –irgendwie wollte er sich nicht so richtig festlegen. An eine Hochzeit war gar nicht erst zu denken – bis er Amal kennenlernte. Er war so begeistert von ihrem sozialen Engagement, ihrer Eleganz und ihrer Intelligenz, dass er sich schließlich festlegen wollte. Er umschwärmte die kluge Schönheit so zielstrebig, bis sie einwilligte, mit ihm auszugehen. Für die Anwältin war schnell klar, dass sie George Clooney nie wieder gehen lassen würde, auch wenn ihr Vater nicht gerade begeistert war, als sie eine Beziehung mit George einging. 

Nach sechs Monaten Beziehung wusste George Clooney, dass Amal die Richtige für ihn ist. Im April 2014 wurde bekannt, dass George mit einem exquisiten 7-Karat-Diamanten im Wert von geschätzten 445.000 Pfund um ihre Hand angehalten hatte. Im darauffolgenden September übernahm das Paar in Szenen, die aus einem seiner Filme stammen könnten, die Wasserstraßen von Venedig, um vier Tage lang üppige Hochzeitsfeiern zu veranstalten.

Der Kinderwunsch der Clooney’s 

Die Frage, ob Amal und George ein Baby wollen, gehörte zu den meistdiskutierten nach der Hochzeit des Promipaares. In einem Auftritt im Podcast von Marc Maron verriet George Clooney, dass er und seine Amal nach einem Jahr Ehe den Entschluss gefasst haben, Kinder zu bekommen. Sie hatten einen Freund besucht, der ein Kind hatte, und beschlossen anschließend, dass es an der Zeit wäre, ihr Glück mit ihren eigenen Kindern zu teilen.

Knapp drei Jahre nach der Hochzeit, wurde der Traum aller Boulevard-Medien wahr und die Clooneys begrüßten Ella und Alexander Clooney am 6. Juni 2017 auf die Welt. Bei zwei so dynamischen Eltern wie George und Amal Clooney ist es verständlich, dass man neugierig ist, wie ihre Kinder so sind. Die Clooneys ziehen es jedoch vor, das Leben ihrer Kinder aus dem Rampenlicht herauszuhalten. Sie teilen jedoch ab und zu Geschichten über ihre Erfahrungen als Eltern. Außerdem gab das Paar bekannt, dass sie nur ein Teilzeit-Kindermädchen für die Zwillinge Ella und Alexander haben. Amal und George haben sich dafür entschieden, die Erziehung ihrer Kinder selbst in die Hand zu nehmen. 

Zusammen für eine bessere Welt

Zu sehen, wie Amal als internationale Menschenrechtsanwältin wichtige Themen anpackt, war für ihren Ehemann immer sehr inspirierend. Oft hat George Clooney sogar seinen Prominentenstatus genutzt, um die Welt seiner Frau ins Rampenlicht zu rücken. Im Jahr 2016 gründeten die beiden ihre eigene Organisation für den Kampf um Menschenrechte, die "Clooney Foundation for Justice", die schnell weltweite Aufmerksamkeit erlangte. Ihre Arbeit konzentriert sich speziell auf den Nordosten Afrikas, der durch den dortigen Konflikt zu einem äußerst gefährlichen Gebiet geworden ist. Ihre Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich für die Menschen in diesem Gebiet einzusetzen und dazu beizutragen, dass die Gewalt, die diese afrikanischen Familien täglich umgibt, ein Ende hat –alles, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen!


News zu Amal Clooney