VG-Wort Pixel

Starporträt Amira Pocher

Amira Pocher wurde in Deutschland als Oliver Pochers Frau bekannt, inzwischen hat sie sich aber ihre eigene Medien-Karriere aufgebaut.

Steckbrief

  • Vorname Amira
  • Name Pocher, geboren als Aly
  • geboren 28.09.1992, Klagenfurth, Österreich
  • Jahre 29
  • Grösse 1.7 m
  • Partner Oliver Pocher (verheiratet seit 2019)

Biografie von Amira Pocher

Amira Pocher startet nicht nur im deutschen Fernsehen durch. Die schöne Moderatorin macht auch im Tonstudio eine gute Figur und ist erfolgreiche Podcasterin. Vor ihrer Hochzeit mit Comedian Oliver Pocher hieß sie Amira Aly.

Amiras schwierige Kindheit

1992 im österreichischen Klagenfurth am Wörthersee geboren wuchs Amira mit ihrem Bruder Ibrahim, der zwei Jahre älter ist als sie, und ihrer Mutter auf. Ihre Kindheit und Jugend waren für sie aufgrund ihrer familiären Verhältnisse nicht leicht. Ihre Mutter war alleinerziehend und hatte mehrere Jobs, sodass sie nicht viel Zeit für ihre Kinder hatte. Später lernte sie einen neuen Mann kennen, mit dem sich Amira allerdings überhaupt nicht gut verstand. Ihren leiblichen Vater, der aus Ägypten kommt, hat Amira als Kind nie richtig kennenlernen können. Als sie drei Jahre alt war, verließ er Deutschland, und die beiden hatten danach 20 Jahre lang keinen Kontakt zueinander. An ihren Geburtstagen hatte sie ständig gehofft, er würde sich bei ihr melden, erzählt Amira in ihrem Podcast. Erst 2018 gab es ein Wiedersehen.

Als junger Teenie rannte sie häufig von zu Hause weg, wurde manchmal sogar rausgeworfen, um Streit zu vermeiden. Sie erinnert sich in ihrem Podcast: "Ich war frech, ich habe immer zurückgemault, musste nachsitzen." Mit 15 Jahren zog sie deshalb von Zuhause aus und lebte kurzzeitig in einem Kriseninterventionszentrum.

Amira fasst Fuß in Deutschland

Bei all den frühen Sorgen und Problemen hätte Amira Pocher sehr leicht auf die schiefe Bahn geraten können. Doch sie beendete die Schule und machte danach eine Ausbildung als Haar- und Make-Up-Stylistin.

2014 entschied sie sich, ins Nachbarland Deutschland auszuwandern und einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Da sie in der neuen Umgebung kaum jemanden kannte, lud Amira sich Dating-Apps aufs Handy, um Leute kennenzulernen. 2016 stieß sie auf Tinder dann auf das Profil von Oliver Pocher. Die beiden trafen sich, verliebten sich und heirateten im Jahr 2019 auf den Malediven. Noch im selben Jahr kam der erste gemeinsame Sohn zu Welt, 2020 folgte Kind Nummer zwei für das Paar.

Im selben Jahr begann Amira, sich Schritt für Schritt im deutschen Unterhaltungsfernsehen zu etablieren. Die Pochers wurden zwar hier und da bereits zusammen gesichtet, zu Beginn wurde sie von Oliver allerdings als seine Marketing-Assistentin vorgestellt. 2020 hatte Amira ihren ersten öffentlichen Auftritt in der RTL-Sendung "Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig!". In der Show trat Oliver Pocher in mehreren Runden gegen Michael Wendler an, nachdem die beiden sich zuvor ein ordentliches Battle in den sozialen Medien geleistet hatten. Nach der Ausstrahlung schrieb Amira auf ihrem Instagram-Account: "Es war mein 1. Auftritt im TV und ich war bis dato nicht ganz sicher, ob ich diesen Schritt wagen soll, aber diese tollen Reaktionen zeigen mir, es war die richtige Entscheidung. Ganz nebenbei, war das gestern ein HAMMER Abend!" Der Meinung waren auch Publikum und Presse, denn nun machte die "sympathische" und "witzige" Amira immer wieder positive Schlagzeilen.

Eine neue Karriere für Amira Pocher

Die "Pocher vs. Wendler"-Show war der Startschuss einer neuen Karriere für die Österreicherin. Noch im selben Jahr trat sie im ZDF in "Das Spiel beginnt" und "5 gegen Jauch" auf RTL auf. Es folgten weitere Auftritte bei "Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show", "Pocher – gefährlich ehrlich!" und "Grill den Henssler".

2021 war sie in "Pocher vs. Influencer" zu sehen und nahm in der ARD an "Verstehen Sie Spaß?" teil. Im Jahr darauf bewies sie bei "Let's Dance" ihr Können als Standard- und Latein-Tänzerin an der Seite von Massimo Sinató. Gatte Oliver nahm bereits 2019 an der Show teil und ertanzte sich mit Profi Christina Luft den siebten Platz.

Und auch als Moderatorin versuchte sich Amira Pocher bereits: Auf VOX präsentierte sie 2021 "Die Superzwillinge", seit 2022 das Magazin "Prominent!".

Die Pochers hier!

Wenn Amira Pocher nicht vor den Fernsehkameras steht, sitzt oder tanzt, dann plaudert sie gern. Und das am liebsten in ihren Podcasts. Während der Corona-Lockdowns hatten die Pochers ihre Fans und Follower auf Instagram mit unterhaltsamen Videos versorgt und Einblicke in ihr Privatleben gegeben. Das kam so gut an, dass das Paar sich dazu entschied, einen Podcast ins Leben zu rufen. Im April 2020 ging die erste Folge von "Die Pochers hier!" on air. Im Laufe der Zeit bekam Amira aber so viele Fragen zu Dingen, über die Oliver nicht viel sagen konnte, dass sie sich kurzerhand dazu entschloss, einen weiteren Podcast zu starten. Der trägt den Namen "Hey Amira" und behandelt, alle zwei Wochen, Fragen und Antworten in Sachen Beauty, Schwangerschaft und anderen Themen.

Amira als Designerin

2020 zeigte sich Amira Pocher von ihrer kreativen Seite. In Kooperation mit dem Label "Mania" aus Frankfurt designte sie ihre erste eigene Modelinie unter dem Namen "TGTHER", die aus gemütlichen Kapuzenpullis und Jogginghosen besteht. Doch die Sachen können mehr als nur beim Relaxen helfen: Sie sind fair in Europa produziert und gehören zum Mutterlabel "Mania", das vor allem Kleidung für Frauen in der Stillzeit fertigt.


News zu Amira Pocher