VG-Wort Pixel

Starporträt Ashley Graham

Ashley Graham gehört zu den einflussreichsten Models weltweit. Denn mit ihrem Körper schaffte sie es, die Modebranche zu verändern.

Steckbrief

  • Vorname Ashley
  • Name Graham
  • geboren 30.10.1987, Lincoln, Nebraska, USA
  • Jahre 34
  • Partner Justin Ervin (verheiratet seit 2010)
  • Kinder Malachi (*2022) Roman (*2022) Isaac Menelik Giovanni (*2020)

Biografie von Ashley Graham

Sie ist mehr als ein Model, denn mit ihrem Aussehen veränderte sie die Welt. Ashley Graham kam im Oktober 1987 im US-Bundesstaat Nebraska zur Welt und wuchs dort mit ihren Eltern und den beiden jüngeren Schwestern auf. In der Schulzeit wurden bei Ashley ADHS und eine Lese- und Rechtschreibschwäche festgestellt. Von 2002 bis 2005 besuchte sie die Lincoln Southwest High School, und über ihren beruflichen Werdegang oder eine Universität musste sie sich keine großen Gedanken machen. Denn: Ashley Graham wurde bereits vorher, im Jahr 2000 von einem Modelscout der I&I-Agentur ganz klassisch beim Shoppen in einem Einkaufszentrum in Omaha entdeckt – mit gerade einmal 12 Jahren.

Einstieg ins Modelbusiness

Ashley wurde sofort unter Vertrag genommen und sammelte von nun an erste Erfahrungen als Model. Ein Jahr später angelte sie sich einen Vertrag bei der großen Agentur Wilhelmina Models, zwei Jahre darauf folgte ein Deal mit Ford Models, eine ebenfalls sehr namhafte Agentur in New York. Eine ihrer frühesten Aufträge war ein Shooting für das damalige Teenie-Magazin "YM". 2007 schaffte Graham es zum ersten Mal in die Vogue.

In der Glamour erschien Ashley mit weiteren Plus-Size-Models in einem Stück zum Thema Body Positivity, das anhand der Models zeigte, dass auch Frauen mit Kurven oder Übergewicht schön sind. Dies sollte zukünftig zu Ashleys Herzensangelegenheit werden und aus ihr eine Aktivistin in Sachen Schönheitsideale machen.

Ashley Graham macht Schlagzeilen

2010 buchte die Plus-Size-Bekleidungsmarke Lane Bryant Ashley für einen TV-Spot. Darin ist Ashley Graham in sexy Lingerie in einem Hotelzimmer zu sehen, kurz vor einem Rendezvous. Der Werbespot sollte auf den Sendern ABC und FOX während "Dancing with the Stars" und "American Idol", den US-Pendants zu "Let's Dance" und "Das Supertalent" laufen, wurde aber vor der Ausstrahlung blockiert. Grund dafür? Angeblich zu viele Kurven. Für Marken wie Victoria's Secret beispielsweise, die bekannt für klapperdürre Models ist, wäre ein TV-Spot zu der Sendezeit schließlich nie ein Problem gewesen.

Der Skandal schaffte es landesweit in die Medien, sogar die New York Post berichtete darüber. Ashley selbst besuchte mehrere Talkshows, um öffentlich darüber zu sprechen.

2016 wurde sie mit zwei weiteren Models erneut von der Marke gebucht. Diesmal sind sie alle mal mehr, mal weniger bekleidet und teilweise nackt oder beim Stillen eines Babies zu sehen. Natürlich gab es auch hier laute Stimmen, die scheinbar nicht fassen konnten, dass auch kurvige Frauen selbstbewusst sein können, geschweige denn Mütter.

Graham erobert die Catwalks

Gerade in einem Land wie den Vereinigten Staaten sind Schlagzeilen meist eher Segen als Fluch. Im Falle von Ashley Graham bewirkte der kleine TV-Skandal Gutes, denn sie arbeitete von nun an mit mehr und mehr großen Designern zusammen. Sie lief auf Fashion Weeks, präsentierte Mode für unter anderem Levi's, Michael Kors, Dolce and Gabbana, H&M, Hilfiger, Nordstrom oder Target. 2012 erhielt sie den Titel "Full Figured Fashion Week's Model of the Year".

Sie erschien zudem immer öfter in bekannten Magazinen wie Elle, Harper's Bazaar, Vogue oder Cosmopolitan.

Ashley, das Cover-Girl

In den folgenden Jahren ergatterte Ashley Graham weiterhin einen Modeljob nach dem anderen und begann zudem, im Fernsehen aufzutreten. 2015 wurde sie in Bademode der Marke swimsuitsforall für die Sports Illustrated abgelichtet, die jährlich ihr Swimsuit Issue herausbringt. Graham zählte zu den ersten Plus-Size-Models, die es in das Magazin schafften. Ein Jahr darauf wurde Ashley eine große Ehre zu teil, als sie erneut für die Swimsuit-Ausgabe gebucht wurde – diesmal für das Cover. Auch hier war sie das erste Übergrößenmodel, das dort zu sehen war. 2017 zierte sie als erstes Plus-Size-Model das Cover der Vogue.

Auch im Fernsehen macht Ashley Graham regelmäßig eine gute Figur. Sie war Moderatorin der Schönheitswettbewerbe Miss USA 2016 und 2017 und Miss Universe 2016, 2017 und 2018. Auf MTV war sie bei "Made" Modelcoach, und bei "America's Next Topmodel" war sie Teil der Jury. 2019 präsentierte sie die zweite Staffel von "American Beauty Star".

Ashley als Aktivistin

Mittlerweile ganz oben im Business angelangt, wollte Ashley Graham nicht nur Geld verdienen, sondern weiter dafür sorgen, dass Dinge sich zum Positiven wenden. Magerwahn und andere kritische Schönheitsideale waren nun schon lange Gesprächsthema, wenn es um die Modewelt ging. Ashley, die voll und ganz zu ihrem Körper steht, machte sich ihr Selbstbewusstsein und ihren Bekanntheitsgrad zu Nutzen. Auf ihrem Instagram-Account postete sie fleißig Selfies, um zu zeigen, wie schön (und normal) kurvige Körper sein können.

Vor allem Fotos, auf denen ihre Zellulite zu sehen ist, sorgten für Aufmerksamkeit. Denn vor ihr hatte sich kaum jemand getraut, die kleinen Unebenheiten öffentlich preiszugeben. Dellen, Dehnungsstreifen und Co. waren absolutes Tabu in den sozialen Medien, in denen bis heute oft ein falsches Körperbild vermittelt wird. Ashley bekam daraufhin ohne Ende dankbare Nachrichten von Frauen, die durch ihren Mut lernten, sich selbst mehr wertzuschätzen.

Übrigens: Von Begriffen wie "Plus-Size" hält Ashley Graham überhaupt nichts. Übergröße sei nichts anderes als eine Größe, und schließlich haben wir alle eine Kleidergröße. Sie sei kein Plus-Size-Model, sondern einfach Model. Wahre Worte!

Ashley Grahams Familie

2009 lernte Ashley Graham ihren Partner Justin Ervin in der Kirche kennen. Witzigerweise handelte es sich an dem Sonntag nicht um eine normale Messe, sondern um ein Treffen ehemaliger Porno-Darsteller. Ihr Zukünftiger arbeitete währenddessen an einem defekten Aufzug, bis er Ashley beim Herunterfahren ansprach und auf einen Kaffee einlud. Es funkte so schnell zwischen den beiden, dass im Jahr darauf gleich die Hochzeitsglocken läuteten.

Nach ganzen 10 Jahren Ehe erwarteten die beiden schließlich ihr erstes Kind. Söhnchen Isaac Menelik kam 2020 auf die Welt, doch er sollte nicht das letzte Kind gewesen sein. 2021 wurde Ashley Graham erneut schwanger, und zwar diesmal gleich doppelt! Die Zwillinge Malachi und Roman erblickten im Frühjahr 2022 das Licht der Welt.


News zu Ashley Graham