VG-Wort Pixel

Starporträt Barbara Schöneberger

Barbara Schöneberger scheint für die Bühne geboren zu sein und ist heute aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. 

Steckbrief

  • Vorname Barbara
  • Name von Schierstädt, geboren als Schöneberger
  • geboren 05.03.1974, München, Bayern
  • Jahre 48
  • Grösse 1.73 m
  • Partner Maximilian von Schierstädt (verheiratet)
  • Kinder Sohn (*2010) Tochter (*2013)

Biografie von Barbara Schöneberger

Als Tochter des Klarinettisten Hans Schöneberger wurde Barbara Schöneberger zumindest das musikalische Talent in die Wiege gelegt. Die Frau, die heute mit vielseitigen Talenten ihr Publikum begeistert, wuchs in der Nähe von München auf und setzte nach ihrem Abitur während eines Volontariats bei einer Modezeitschrift erstmals einen Fuß in die Medienlandschaft.

Abgebrochenes Studium

Doch beinahe hätten wir Barbara Schöneberger an die Wissenschaft verloren. Nach besagtem Volontariat entschied sie sich nämlich für ein Studium der Soziologie, Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte in Augsburg und überzeugte dort mit herausragenden Leistungen. Daraufhin bekam sie eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin angeboten, die sie jedoch ablehnte und ihr Studium nach dem zehnten Semester abbrach. Aus heutiger Sicht ein Glücksgriff, denn eine Barbara Schöneberger ist geradezu prädestiniert für das Unterhaltungsfernsehen.

Erste Erfolge vor der Kamera

Ihre Karriere im Rampenlicht startete die junge Frau mit einem kleinen Gastauftritt in der Serie "Café Meineid" im Bayerischen Rundfunk, ehe sie als Assistentin von Elmar Hörig in der Sat.1-Spielshow "Bube, Dame, Hörig" schließlich einem größeren Publikum bekannt wurde.

Doch so richtig ins Rollen kam die Fernsehkarriere von Barbara Schöneberger erst mit einem Auftritt in der legendären "Harald Schmidt Show" Ende der 1990er Jahre. Harald Schmidt war von der aufstrebenden, wortgewandten, schlagfertigen und witzigen jungen Frau so begeistert, dass er on Air sagte, sie brauche unbedingt eine eigene TV-Show.

Und tatsächlich! Nach dem Auftritt bei Harald Schmidt wurde Barbara Schöneberger zu einem Casting für die Tennis-Sendung "Tie Break" eingeladen und überzeugte derart, dass sie 1999 auf dem Sportsender DSF ihre erste Moderation zum Besten geben konnte.

Nun hatte Barbara Schöneberger einen Fuß ins Moderationsgeschäft bekommen und sicherte sich einen Job nach dem anderen. Nach ihrem Moderationsdebüt führte sie vier Jahre gemeinsam mit Matthias Opdenhövel durch die Show "Weck Up", die sonntagmorgens bei Sat.1 lief.

"Blondes Gift" wird Kult

Währenddessen war es für Barbara Schöneberger an der Zeit für eine eigene Sendung. Die Talkshow "Blondes Gift" wurde geboren und lief zunächst auf suntv, ehe der WDR sie einkaufte und recht erfolgreich ausstrahlte. Später lief "Blondes Gift" für ein Jahr lang auf dem Privatsender ProSieben, bis die inzwischen zu Kult gewordene Sendung im August 2005 eingestellt wurde.

Zwischenzeitlich moderierte Barbara Schöneberger erstmals eine Show, die ihren eigenen Namen trug. Am 1. Februar 2003 ging die "Schöneberger Show" im ZDF on Air und unterhielt am späten Samstagabend mit prominenten Gästen die Fernsehzuschauer. Doch die Quoten ließen zu wünschen übrig und so wurde die Sendung nach nur 17 Folgen wieder abgesetzt.

Barbara Schöneberger etabliert sich im deutschen TV

Der Karriere von Barbara Schöneberger schadete dieser Misserfolg allerdings keineswegs. Zum einen war sie inzwischen so bekannt, dass sie abseits eigener Moderationen auch in diversen anderen Shows aller Art zu Gast war und sich so im Gespräch halten konnte. Zum anderen ergatterte Schöneberger 2008 ein bis heute laufendes Engagement: Gemeinsam mit Hubertus Meyer-Burckhardt moderiert sie die zweitälteste noch laufende Talkshow im deutschen TV, die "NDR Talk Show".

Dieser Tage am bekanntesten ist Barbara Schöneberger sicherlich durch ihre Moderationen bei RTL. 2013 startete die Show "Die 2 – Gottschalk & Jauch gegen alle", in der Thomas Gottschalk und Günther Jauch in verschiedenen Wettbewerben das Fernseh- und Studiopublikum herausforderten. Damals moderierte Barbara Schöneberger die Samstag-Abend-Show, in der Nachfolgesendung "Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" ist die Rollenverteilung bis zu Beginn der Show noch offen. Nach dem Zufallsprinzip wird gelost, wer der drei Protagonisten moderiert und welche beiden im Team gegen die prominenten Gäste antreten.

Die Spielshow "Denn sie wissen nicht, was passiert – Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show" mit der äußerst prominenten Besetzung erfreut sich beim TV-Publikum großer Beliebtheit. Im Sommer 2021 wurde bekannt gegeben, dass Barbara Schöneberger eine neue Show moderieren wird, die seit Ewigkeiten bei den Zuschauern ähnlich beliebt ist und ein Dauerbrenner der deutschen Fernsehunterhaltung ist: Im Frühjahr 2022 beerbt Barbara Schöneberger Guido Cantz und übernimmt die Moderation von "Verstehen Sie Spaß?".

Barbara Schöneberger, das Multitalent

Barbara Schöneberger ist allerdings nicht nur Moderatorin. Hin und wieder steht die gebürtige Münchnerin auch in kleinen Rollen als Schauspielerin vor der Kamera, so beispielsweise in den Filmen "Urmel aus dem Eis" (2005), "Keinohrhasen" (2007), "Freche Mädchen 2" (2010), "Männerherzen … und die ganz ganz große Liebe" (2011), "Hanni & Nanni" (2012) und "Love Machine" (2019).

Nicht nur auf der Mattscheibe macht Barbara Schöneberger eine gute Figur, sie gibt ihren Fans auch was auf die Ohren. Sie singt mit Leidenschaft deutsche Songs, die immer von einem Augenzwinkern begleitet werden. Inzwischen hat das Multitalent vier Alben veröffentlicht:

  • 2007: Jetzt singt sie auch noch!
  • 2009: Nochmal, nur anders
  • 2013: Bekannt aus Funk und Fernsehen
  • 2018: Eine Frau gibt Auskunft

Doch auch damit nicht genug an multiplen Talenten. Seit 2015 erscheint ihre Zeitschrift "Barbara", eine Frauenzeitschrift, die keine typische Frauenzeitschrift sein will. Barbara Schöneberger ist nicht nur Namensgeberin, beim Verlag wirkt sie ebenso als Redaktionsmitglied an der Entstehung der Zeitschrift mit.

Und immer, wenn man sich fragt, woher die verheiratete Zweifach-Mutter die ganze Energie für all ihre Projekte hernimmt, kommt Barbara Schöneberger mit einer neuen Idee um die Ecke. Seit 2018 hat sie ihre eigene digitale Radiostation namens "barba radio". 24/7 flimmert ihr Programm, durch das sie teilweise mit ihrem männlichen Konterpart Micky Beisenherz führt, über die Endgeräte. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich die Sendung "Mit den Waffeln einer Frau", in der Barbara Schöneberger mit prominenten Gästen talkt und die es natürlich auch als Podcast gibt.

News zu Barbara Schöneberger