VG-Wort Pixel

Starporträt Frauke Ludowig

Frauke Ludowig etablierte sich mit dem RTL-Magazin "Exclusiv" im deutschen Fernsehen und gehört heute zu den erfolgreichsten Moderatorinnen.

Steckbrief

  • Vorname Frauke
  • Name Ludowig
  • geboren 10.01.1964
  • Jahre 58
  • Grösse 1.73 m
  • Partner Kai Roeffen (verheiratet seit 2003)
  • Kinder Nele (*2003) Nika (*2005)

Biografie von Frauke Ludowig

Frauke Ludowig wäre um ein Haar nicht die geworden, die sie heute ist: eine der erfolgreichsten Fernsehmoderatorinnen unseres Landes. Geboren in Wunstorf, einer kleinen Stadt bei Hannover, besuchte sie nach der Grundschule das Hölty-Gymnasium und absolvierte dort ihr Abitur. Mit Hinblick auf ihren beruflichen Werdegang entschloss sich die junge Frauke Ludowig für eine bodenständige Lehre und ließ sich zur Bankkauffrau ausbilden – mit ihrem Traumjob hatte das allerdings nur sehr wenig zu tun. Denn eigentlich wollte sie "irgendwas mit Medien" machen.

Vom Radio ins Fernsehen

1988, nach Abschluss ihrer Ausbildung, wagte Frauke Ludowig einen Neuanfang und bewarb sich für ein journalistisches Volontariat beim privaten Radiosender ffn in Isernhagen. Zwei Jahre lang konnte sie dort Redaktions-Luft schnuppern, sich erproben und erste Erfahrungen im Moderieren sammeln; unter anderem präsentierte sie morgendliche Sendungen. Schnell zeigte sich ihr Talent für die Arbeit vor einem Publikum, was sie nach dem Volontariat nach Köln verschlug.

In der Rheinmetropole engagierte sie der Sender RTL, der ihr schon nach kurzer Zeit die Moderation des Boulevardformats "Exclusiv – Das Starmagazin" anbot, die sie anfangs mit den Kollegen Kena Amoa und seit 2015 mit Bella Lesnik teilte. Seit dem 2. Mai 1994 war Frauke Ludowig immer montags bis freitags am Abend in vielen deutschen Wohnzimmern zu sehen und informierte über den neuesten Klatsch und Tratsch, spannende Promi-Geschichten und berichtete live von den roten Teppichen der Welt. Nicht selten reiste sie dafür direkt an die jeweiligen Orte, um zum Beispiel bei den Oscarverleihungen Interviews zu führen – ganz "exklusiv" eben. Noch im ersten Jahr wurde Frauke Ludowig zur Redaktionsleitung der Show befördert.

Mit der Zeit wurde aus Frauke Ludowig nicht nur eine beliebte Moderatorin, sondern auch ein gern gesehener Gast in anderen Sendungen. Von 2004 an präsentierte sie fünf Jahre lang den "Domino Day" auf RTL, bei dem Millionen von bunten Steinen in kreativer Weise neue Weltrekorde aufstellen sollten. Bei Shows wie "Grill den Henssler" (2017), "5 gegen Jauch" (2020) oder "Der Quiz-Champion" (2016 und 2021) unterhielt sie die Zuschauer als Kandidatin. 2022 führte sie gemeinsam mit dem Journalisten Nikolaus Blome durch die Sonntagsausgabe des Reportage-Magazins "stern TV".

Frauke Ludowig als Schauspielerin

Als Fernsehfrau überrascht es nicht, dass Frauke Ludowig auch als Schauspielerin tätig war. Ihr Debüt gab sie 2009 in Hape Kerkelings Komödie "Horst Schlemmer – Isch kandidiere", danach folgten Gastrollen in den Seifenopern "Unter uns" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" im Jahr 2013. Drei Jahre danach war sie in einer Folge von "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" zu sehen.

Frauke Ludowig engagiert sich

Ihr Beruf bringt Ruhm und Bekanntheit mit sich und bescherte der Moderatorin in ihrer Karriere auch einen guten Draht zu anderen einflussreichen Persönlichkeiten – und das nutzte sie positiv aus. Als Botschafterin unterstützt sie die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, außerdem fungiert sie als Werbegesicht für die Stiftung Lesen auf RTL. 2008 moderierte sie den "Dreamball", der durch die Deutsche Knochenmarkspenderdatei Spenden sammelte, 2010 den Kinderpreis der "World Vision".

Frauke Ludowig privat

Beruflich hat Frauke Ludowig also viele richtige Entscheidungen getroffen. Und auch im Privaten zeigte sich der deutsche TV-Star bereits mehr als zufrieden. Der "Gala" verriet sie, Angst vor dem Altern habe sie keine, und mit ihrer Familie könne sie sich ebenfalls sehr glücklich schätzen. Ihren Mann Kai Roeffen heiratete sie 2003; im selben Jahr bekam sie ihre erste Tochter, Nele. Zwei Jahre später machte Tochter Nika das Familienglück perfekt.

Die Arbeit mit Promis, ein Leben als Promi, dazu der "normale" Alltag und Kinder. Viel Zeit für Hausarbeit: Fehlanzeige. Trotzdem legte Frauke Ludowig immer Wert darauf, sich ihr Zuhause schön zu machen und scheute sich nie vor Extraarbeit im Haushalt. Staubsaugen und die Küche putzen? Kein Problem. Nur beim Fensterputzen musste sich der Medienstar geschlagen geben. Jemanden einzustellen, der regelmäßig durch ihre eigenen vier Wände geht, kam für sie nie in Frage – dafür war ihr ihre Privatsphäre immer zu wertvoll.


News zu Frauke Ludowig