VG-Wort Pixel

Starporträt Herzogin Catherine

Die als Kate Middleton geborene Herzogin Catherine ist die Frau an der Seite von Prinz William. Inzwischen hat das Paar drei gemeinsame Kinder.

Steckbrief

  • Vorname Catherine Elizabeth
  • Name Middleton
  • Titel Ihre Königliche Hoheit, die Herzogin von Cambridge, GCVO
  • geboren 09.01.1982, Reading, Berkshire/ England
  • Jahre 40
  • Grösse 1.75 m
  • Partner Prinz William (verheiratet)
  • Kinder George Alexander Louis (*2013) Charlotte Elizabeth Diana (*2015) Louis Arthur Charles (*2018)

Biografie von Herzogin Catherine

Catherine Elizabeth Middleton wurde am 9. Januar 1982 im Royal Berkshire Hospital in Reading als Tochter einer Familie aus der oberen Mittelschicht geboren. Sie ist das älteste von drei Kindern von Michael Middleton und seiner Frau Carole. Damals arbeiteten Kates Eltern als Flugdienstleiter und Flugbegleiterin und verbrachten einige Jahre im Ausland. Als ihre Tochter Kate zwei Jahre alt war, zogen sie nach Jordanien um und arbeiteten dort bei der Fluggesellschaft British Airways. Kate besuchte zu dieser Zeit einen englischsprachigen Kindergarten.

Zwei Jahre später kehrte die Familie Middleton zurück ins Vereinigte Königreich und die Eltern gaben ihre Jobs in der Flugbranche auf. Stattdessen gründeten sie das Unternehmen Party Pieces, ein Versandhandelsunternehmen, das mit Partyzubehör und –dekorationen handelt und es zu einem Unternehmenswert von 30 Millionen Pfund schaffte.

Kate Middleton genoss eine exzellente Ausbildung

Zwischenzeitlich besuchte Kate Middleton diverse Privatschulen, teils auch Internate und zeichnete sich durch gute schulische Leistungen aus. Auch in Sachen Sport war das Mädchen gut dabei, besonders Feldhockey hatte es ihr angetan.

Nach der Schulzeit hatte Kate Middleton eigentlich einen Studienplatz an der University of Edinburgh sicher, doch sie entschied sich für ein Auslandsjahr. Zunächst studierte sie am British Institute of Florence in Italien und reiste anschließend nach Chile, um sich dort in der Entwicklungshilfe zu engagieren.

Zurück auf der Insel arbeitete Kate Middleton den Sommer über als Deckhelferin auf Yachten im Hafen von Southampton, ehe sie sich für Kunstgeschichte und Psychologie an der University of St Andrews in Schottland einschrieb. Im Jahr 2005 schloss die junge Frau ihr Studium mit einem Master in Kunstgeschichte ab.

Einstieg ins Berufsleben

Nun war es an der Zeit, ins Berufsleben einzusteigen. Es verschlug Kate Middleton in die Bekleidungsindustrie, wo sie für eine Bekleidungskette als Einkäuferin tätig war. Anschließend fokussierte sich Middleton wieder auf ihre Leidenschaft für die Kunst und kuratierte eine Fotoausstellung, um Spenden für UNICEF zu sammeln. In den kommenden Jahren organisierte sie einige Veranstaltungen, die Gelder für den guten Zweck bringen sollten.

Ihren Hauptjob allerdings erledigte Kate Middleton im Familienunternehmen. Dort war sie für die Bereiche Katalogdesign und -produktion, Marketing und Fotografie verantwortlich. Zudem konnte sie in diesem Job ihr Anliegen für die Wohltätigkeitsarbeit ausleben. So organisierte Kate beispielsweise in Kooperation mit Wohltätigkeitsorganisationen Partys für kranke Kinder oder stellte Partyzubehör bereit.

Die Liebe zu Prinz William

Doch schon damals war Kate Middleton längst keine gewöhnliche Tochter aus gutem Hause, die sich sozial engagierte und mit Leidenschaft ihrem Job nachging. Denn davon kann wirklich nicht die Rede sein, wenn man sich den begehrtesten Junggesellen des Landes geangelt hatte.

Im Jahr 2001 lernte Kate Middleton während ihres Studiums an der University of St Andrews Prinz William kennen. Angeblich hatte er ein Auge auf sie geworfen, als sie bei einer Wohltätigkeits-Modenschau in einem durchsichtigen Spitzenkleid die Bühne betrat. In den kommenden Jahren begannen die beiden, sich mehr und mehr zu treffen, bis sie schließlich sogar Mitbewohner auf dem Campus wurden.

Doch die junge Liebe war nicht nur unbeschwert und leicht. Kate bekam zu spüren, wie das Leben an der Seite eines Prinzen sein würde. Ständig wurde die junge Frau von der Presse belagert, Reporter und Fotografen lauerten ihr auf. Ob das der Grund für die zwischenzeitliche Trennung des Paares im Jahr 2007 war, ist unbekannt. Doch die Erleichterung war groß, als bekannt wurde, dass Kate und William wieder zusammengefunden hatten. Im Frühjahr 2008 lernte die bürgerliche Kate Middleton auf der Hochzeit von Williams Cousin Peter Phillips mit Autumn Kelly die Queen kennen – es wurde also ernst zwischen Kate und William.

Zwei Jahre später zog das junge Glück in ein Cottage auf dem Bodorgan Estate in Anglesey, Wales, wo Prinz William seine Rettungsdienstausbildung absolvierte. Noch im selben Jahr, genauer gesagt im Oktober 2010, machten Kate und William eine Reise nach Kenia, um den erfolgreichen Abschluss von Williams Ausbildung zu feiern. Dort verlobten sich die beiden, William übergab seiner Kate den Verlobungsring seiner verstorbenen Mutter Diana. Einen Monat später machte das Königshaus die royale Verlobung öffentlich.

Royale Hochzeit, königliche Aufgaben und dreifaches Mutterglück

Am 29. April 2011 war es dann endlich so weit: Die königliche Hochzeit von Kate und William wurde zum Ereignis des Jahres. In der Westminster Abbey gaben sich die beiden unter den Augen der Weltöffentlichkeit das Ja-Wort und Kate wurde zur Duchess of Cambridge.

Von nun an übernahm Kate allerlei königliche Aufgaben und Engagements zur Unterstützung der Königin. Sie hat die Schirmherrschaft über mehr als 20 Wohltätigkeits- und Militärorganisation übernommen und arbeitet mit besonders viel Herzblut in den Themenbereichen Kinder, Sucht, Kunst und psychische Gesundheit.

Rund anderthalb Jahre nach der königlichen Hochzeit freuten sich die Briten über die erste Schwangerschaft der Herzogin. Am 22. Juli 2013 erblickte der kleine Prinz George das Licht der Welt. Zwei Jahre später folgte Prinzessin Charlotte, wiederum knapp drei Jahre darauf machte der kleine Prinz Louis das Familienglück perfekt.


News zu Herzogin Catherine