VG-Wort Pixel

Starporträt Jennifer Aniston

Jennifer Aniston ist nicht nur eine der beliebtesten, sondern auch eine der vermögendsten Schauspielerinnen Hollywoods.

Steckbrief

  • Vorname Jennifer Joanna
  • Name Aniston
  • geboren 11.02.1969, Sherman Oaks, Kalifornien, USA
  • Jahre 53
  • Partner Justin Theroux (geschieden, 2015-2017) Brad Pitt (geschieden, 2000-2005)

Biografie von Jennifer Aniston

Jennifer Aniston gehört zu den festen Größen Hollywoods. Als Tochter von Schauspielereltern ist es auch nicht verwunderlich, dass aus ihr einmal eine der bestbezahlten und erfolgreichsten Schauspielerinnen der Welt werde würde.

Das Leben von Jennifer Aniston begann in Sherman Oaks, einem Stadtteil der kalifornischen Metropole Los Angeles, im Hippie-Jahr 1969. Ihr Vater entstammt einer griechischen Familie, die in die USA emigrierte und ein Diner eröffnete, und arbeitete später, wie auch Jennifers Mutter, als Schauspieler. Als Jennifer Aniston neun Jahre alt war, trennten sich ihre Eltern und sie zog mit ihrer Mutter nach New York, während ihr Vater für Schauspieljobs nach Los Angeles ging.

Jennifer Anistons Anfänge

In New York besuchte die kleine Jennifer die Rudolf Steiner School, an der sie erste Theatererfahrungen sammelte. Danach ging sie in Manhattan auf die High School of Music & Art and Performing Arts. Mit dem Abschluss in der Tasche konzentrierte sie sich darauf, erste Jobs an Land zu ziehen und nahm zusätzlich Schauspielunterricht. Ihr erstes Fernseh-Geld verdiente Jennifer Aniston mit Werbespots und als Statistin und auch am Broadway bekam sie zunächst eine Rolle im Theaterstück "For Dear Life". Viel leisten konnte sie sich davon jedoch noch nicht, also jobbte sie nebenher als Kellnerin und Verkäuferin.

Irgendwie wollten die richtigen Rollenangebote aber nicht ins Haus flattern, also zog sie nach Los Angeles, dem Mekka für Schauspiel. Dort bekam sie ab 1990 ihre ersten Serien- und TV-Rollen. Ihre erste Hauptrolle spielte sie 1990-1991 in "Ferris Bueller", im Kino war sie zum ersten Mal in der Horrorkomödie "Leprechaun – Der Killerkobold" zu sehen. Die meisten ihrer Projekte kamen bei Fans und Kritikern allerdings nicht besonders gut an und Jennifer Aniston begann, an einer Zukunft in Hollywood zu zweifeln.

Der Durchbruch mit "Friends"

Plötzlich wendete sich das Blatt allerdings! Jennifer Aniston bekam 1994 das Angebot, Teil des US-Comedy-Klassikers "Saturday Night Live" zu sein. Zuvor hatte aber eine Produktion bereits Interesse an der Blondine bekundet: "Friends". Aniston entschied sich gegen "Saturday Night Life" – ein wahrer Glücksgriff, denn "Friends" machte sie in den kommenden Episoden und Jahren zum Weltstar. Gemeinsam mit Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matthew Perry, David Schwimmer und Matt LeBlanc konnte sie quasi dabei zusehen, wie sich ihr Bankkonto füllte: Waren es in der ersten Staffel noch 22.500 US-Dollar pro Folge, verdienten die Darsteller in den beiden letzten Staffeln 2002 und 2003 die stolze Summe von einer Million US-Dollar – pro Episode, versteht sich.

Zur Freude aller "Friends"-Friends wurde 2019 bekanntgegeben, dass der Cast um Aniston und Co. für eine Reunion erneut zum Set zurückkehren würde. Aufgrund der Covid-19-Pandemie verschoben sich Dreh- und Veröffentlichungstermine zwar, doch im Mai 2021 erschien endlich "Friends: The Reunion – The One Where They Get Back Together" auf HBO.

Jennifer Aniston im Kino

Nach dem Ende der Sitcom "Friends" war Jennifer Aniston hauptsächlich in Kinofilmen zu sehen. 1996 spielte sie in "Café Blue Eyes – Schlafloses Verlangen" eine Kellnerin, mit "Der gebuchte Mann", "Zwei Singles in L.A." und "Alles Routine" machte sie sich schnell mit romantischen Komödien einen Namen.

Es folgten immer größere Erfolge: In "Rock Star" spielte sie 2001 an der Seite von Mark Wahlberg und ihre Rolle in "The Good Girl" bescherte ihr die ersten Auszeichnungen als beste Hauptdarstellerin. 2003 war Jennifer Aniston mit Jim Carrey in "Bruce Allmächtig" zu sehen, ein Jahr später verdiente sie mit "… und dann kam Polly" mit Ben Stiller fünf Millionen US-Dollar Gage. 2006 folgte "Trennung mit Hindernissen", 2008 dann "Marley & Ich"; für beide Filme bekam sie jeweils acht Millionen Dollar. Mit Ben Affleck landete sie in "Er steht einfach nicht auf Dich" einen weiteren Kinohit. 2010 hatte sie die Hauptrolle in "Der Kautions-Cop", ein Jahr darauf spielte sie in "Meine erfundene Frau" zum ersten Mal gemeinsam mit Adam Sandler. Danach war sie unter anderem in "Wir sind die Millers", "Cake", "Mothers Day – Liebe ist kein Kinderspiel" und in "Murder Mystery" erneut an der Seite von Adam Sandler zu sehen.

Die bekanntesten Filme und Serien mit Jennifer Aniston:

  • 1990-91: Ferris Bueller
  • 1993: Leprechaun – Der Killerkobold
  • 1994-2004: Friends
  • 1997: Der gebuchte Mann
  • 1997: Zwei Singles in L.A.
  • 2001: Rock Star
  • 2002: The Good Girl
  • 2003: Bruce Allmächtig
  • 2004: …und dann kam Polly
  • 2005: Wo die Liebe hinfällt
  • 2006: Trennung mit Hindernissen
  • 2008: Marley & Ich
  • 2008: 30 Rock
  • 2009: Er steht einfach nicht auf Dich
  • 2009: Love Happens
  • 2010: Der Kautions-Cop
  • 2011: Meine erfundene Frau
  • 2011: Kill the Boss
  • 2013: Wir sind die Millers
  • 2014: Broadway Therapy
  • 2014: Cake
  • 2014: Kill the Boss 2
  • 2016: Mother's Day – Liebe ist kein Kinderspiel
  • 2017: The Yellow Birds
  • 2018: Dumplin'
  • 2019: Murder Mystery
  • 2021: Friends: The Reunion

Jennifer Aniston's Romanzen

Jennifer Aniston hielt sich aufgrund ihrer Filmerfolge und Verdienste immer in den Schlagzeilen, doch auch ihre Männergeschichten sorgten für Gesprächsstoff. Von 1990-1998 datete sie immer wieder andere Schauspieler, darunter Charlie Schlatter, Daniel McDonald oder Tate Donovan, der mit ihr gemeinsam in "Friends" spielte. 1998 lernte sie Hollywood-Liebling Brad Pitt kennen, und es dauerte nur knapp zwei Jahre, bis die Hochzeitsglocken läuteten. Brad und Jennifer wurden das Hollywoodpärchen schlechthin – leider war nach fünf Jahren Ehe aber leider Schluss. Wegen "unüberbrückbarer Differenzen" reichte Aniston die Scheidung ein. Danach war sie kurzzeitig mit Vince Vaughn und Musiker John Mayer zusammen, ehe sie eine Liaison mit Justin Theroux einging. 2012 verlobten die beiden sich, 2015 sagten sie "Ja, ich will", 2018 folgte allerdings auch schon wieder die Trennung. 


News zu Jennifer Aniston