VG-Wort Pixel

Starporträt Jochen Schropp

Jochen Schropp ist einer von Deutschlands bekanntesten TV-Moderatoren. Schon als Jugendlicher wusste er, wo er hingehört: vor die Kamera! Und das Publikum liebt ihn.

Steckbrief

  • Vorname Jochen
  • Name Schropp
  • geboren 22.11.1978
  • Jahre 43
  • Grösse 1.87 m
  • Partner Norman (verheiratet)

Biografie von Jochen Schropp

Jochen Schropp wurde am 22. November 1978 als Sohn eines Lehrers und einer Arzthelferin in Gießen geboren. Schon als kleiner Junge begann er seine Talente zu entdecken, indem er bei Familienfesten eigene Sketche, Theaterstücke und Musikstücke aufführte oder seine eigenen Radiosendungen aufnahm. Seine erste Begegnung mit dem professionellen Fernsehen hatte Jochen im Alter von 15 Jahren im Rahmen eines Schulpraktikums bei der ZDF-Kindernachrichtensendung "logo!" in Mainz.

Jochen Schropps erste Schauspielerfahrungen

Durch Erfahrungen im Chor und als Statist am Gießener Stadttheater entdeckte er seine Liebe zur darstellenden Kunst. Während seines Highschool-Austauschjahres in Visalia in Kalifornien konnte Jochen Schropp diese Leidenschaft durch die Teilnahme im Schulchor auf nationaler Ebene und in Schultheaterstücken und Musicals weiter ausbauen. Jochen war fasziniert von den hohen Produktionsstandards und seine Begeisterung wuchs.
Zurück in Gießen begann er mit der Schauspielerei an einem amerikanischen Theater, nahm Sprechtraining beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt und Gesangsunterricht bei einer ehemaligen Broadway-Diva. Er war aktives Mitglied im Radiosender seiner Schule und moderierte eine Teenie-Show im Gießener Bürgerfernsehen. Nach erfolgreichem Vorsingen in Deutschland, New York und England beschloss er, Paul McCartneys"Liverpool Institute for Performing Arts" zu besuchen. Dort entdeckte er die Liebe zu den Gegensätzen – die englischen Traditionen im Vergleich zur Popkultur und den britischen schwarzen Humor. Neben dem Schauspielunterricht belegte Jochen zusätzliche Kurse in Gesang und Tanz. In den ersten Semesterferien 2000 moderierte er die Love Parade für RTL2 und übernahm kleinere Rollen in TV und Werbung. Da schon die ersten Jobs nach ihm riefen, beendete er die Ausbildung vorzeitig.

Der Beginn seiner Karriere

Als Jochen Schropp durchstartete, war es vor allem die Schauspielerei, die ihn vor die Kameras brachte. In der ARD-Abendserie "Sternenfänger", in der er zusammen mit Nora Tschirner, Oliver Pocher und Florentine Lahmezu sehen war, spielte Jochen Schropp seine erste große Rolle. Und das Publikum schien ihn zu lieben, denn er bekam immer mehr Rollen. Ende 2006 hatte er eine Rolle in der ARD-Serie "Zwei Engel für Amor", die 2007 Jahr für den Adolf-Grimme-Preis nominiert wurde. Seit 2007 spielte er außerdem Hauptrollen in verschiedenen ZDF-Fernsehfilmen und verkörperte in acht Folgen den Rechtsmediziner im "Polizeiruf 110" in Halle.
Neben der Schauspielerei widmete er sich dann schließlich mehr und mehr der Moderation. Von 2010 bis 2012 moderierte Jochen Schropp für VOX die deutsche Version von "X Factor". Im Jahr 2020 moderierte er die dreizehnte Staffel der deutschen Version von "Big Brother" auf Sat.1.

Ein Herz für Kinder

Jochen Schropp hat ein großes Herz, vor allem für Kinder. Seit 2009 unterstützt er die SOS-Kinderdörfer und besucht regelmäßig SOS-Projekte, um sich vor Ort ein Bild von der Arbeit zu machen. Im Jahr 2012 spendete er seine Einnahmen aus der TV-Show "Promi-Kocharena" an die Organisation und unterstützte sie auch 2014, indem er die Preview des Musicals "Das Wunder von Bern" moderierte.

Sein befreiendes Outing

Im Jahr 2018 sprach der Moderator in einem "Stern"-Interview das erste Mal über seine Homosexualität. Obwohl seine Kolleg:innen und Freund:innen schon längst davon wussten, hielt er es lange vor der Öffentlichkeit geheim. Seine Schauspielagentur hatte ihm von einem Outing abgeraten, aus Angst, dass es seinem Image schaden könnte. Die Geheimnistuerei belastete den Schauspieler jedoch zunehmend. Vor allem der Gedanke daran, dass die Wahrheit ungewollt herauskommen könnte. Also nahm Jochen Schropp sein eigenes Glück in die Hand und öffnete sich der Welt.

Jochen Schropp ist in festen Händen

Im Jahr 2014 lernte Jochen Schropp seinen Lebensgefährten bei einem Blinddate kennen. Doch das Date verlief nicht gut: Die beiden hatten sich nichts zu sagen und blieben nicht in Kontakt.
Als sie sich Jahre später in Kapstadt zufällig über den Weg liefen, hat es dann doch gefunkt. Als sich der Moderator im Sommer 2018 outete, waren beiden gerade frisch zusammengekommen. Die Beziehung hatte ihn zusätzlich zum Outing motiviert. Im Frühjahr 2019 gab Schropp dann die Beziehung bekannt.

Verliebt, verlobt, verheiratet

Im Juni 2021 verriet Schropp in seinem eigenen Podcast "Knall & Tüte" mit Lars Tönsfeuerborn, dass er seit einem Jahr verlobt ist. "Ich hau' das jetzt hier raus. Ich bin seit letztem Jahr  – erster Lockdown – verlobt." Wer wem einen Antrag gemacht hat, wollte der Moderator nicht verraten, nur so viel: "Wir hatten an einem Abend ein befreundetes Pärchen zu Gast – zwei Lesben. Dann ging es um Liebe und was wir aneinander haben. Dann haben wir uns noch mal gesagt, dass wir so glücklich sind, dass wir einander haben, und dann hat einer von uns gesagt: 'Ja, dann sollten wir eigentlich auch heiraten'", so der Schauspieler.

Seit 2022 ist Schropp unter der Haube. Auf Instagram postete er ein Hochzeitsfoto, das die beiden Frischvermählten überglücklich und mit Luftballons – zweimal ein Bräutigam und drei rosa Herzen – vor einem Standesamt in Berlin zeigt. Die große Hochzeitsfeier fand vom 15. bis 17. April in Kapstadt statt – die Stadt, in der sich die beiden ineinander verliebten. Ach, wie schön!

News zu Jochen Schropp