VG-Wort Pixel

Starporträt Kristen Stewart

Kristen Stewart wurde mit 8 Jahren von einem Agenten entdeckt. Zehn Jahre später wurde sie dann mit der „Twilight-Saga“ zum Weltstar.

Steckbrief

  • Vorname Kristen Jaymes
  • Name Stewart
  • geboren 09.04.1990, Los Angeles, Kalifornien
  • Jahre 32
  • Partner Dylan Meyer (seit 2019) Stella Maxwell (2016-2018) Alicia Cargile (2013-2016) Robert Pattinson (2009-2013) Michael Angarano (2005-2009)

Biografie von Kristen Stewart

Kristen Stewart wurde am 9. April 1990 im kalifornischen Los Angeles geboren. Mit nur 8 wurde die Schauspielerin von einem Talentscout entdeckt, als sie für ein Weihnachtsstück auf der Schulbühne stand. Kurz darauf ergattert sie ihre erste kleine Rolle 1999 im Disney TV-Film "Das dreizehnte Jahr".
Obwohl sie vor allem für ihre Rolle als Isabella "Bella" Swan in der Twilight-Saga bekannt ist, arbeitet Kristen Stewart seit ihren frühen Jahren in Los Angeles als Schauspielerin. Ihre Eltern, John Stewart und Jules Stewart, sind beide in der Film- und Fernsehbranche tätig. Zu ihrer Familie gehören noch drei Brüder, Kristens älterer Bruder Cameron Stewart und die beiden Adoptivbrüder Dana und Taylor. Kristen ist schottischer, englischer und aschkenasischer jüdischer Abstammung.

Kristen Stewarts großer Durchbruch

Nachdem ein Talentsucher sie im Alter von acht Jahren bei einem Theaterstück in der Grundschule entdeckt hatte, trat sie im Fernsehen in einigen kleinen Rollen auf. Ihre erste große Rolle bekam sie als Sam Jennings in "The Safety of Objects" (2001). Bald darauf spielte sie an der Seite von Jodie Foster in dem Erfolgsdrama "Panic Room" (2002) und wurde für einen Young Artist Award nominiert.
Für ihre Leistung in Panic Room gelobt, schloss sie sich der Besetzung von "Cold Creek Manor" (2003) als Tochter von Dennis Quaid und Sharon Stone an. Obwohl der Film an den Kinokassen nicht gut abschnitt, erhielt sie eine weitere Nominierung für einen Young Artist Award. Nachdem sie in einer Handvoll Filmen und dem Showtime-Film "Speak" (2004) mitgewirkt hatte, wurde Stewart für die Rolle einer jugendlichen Sängerin, die in einer Kommune lebt, in Sean Penns "Into the Wild" (2007) besetzt, einem von der Kritik gefeierten Biopic. Für diese Rolle wurde sie zum dritten Mal für den Young Artist Awardnominiert und gewann ihn. Im selben Jahr spielte sie auch in Mary Stuart Mastersons "The Cake Eaters" (2007) mit.

Wie Bella Swan alles verändert

Seit Kristen Stewarts Rolle der "Bella Swan" in "Twilight", ist für die Schauspielerin nichts mehr so, wie es früher war. Mit gerade einmal 17 Jahren übernahm Kristen Stewart die Hauptrolle in Twilight (2008), der auf der gleichnamigen vierteiligen Roman-Reihe von Stephanie Meyer basierte. Der Roman hatte bereits eine große Fangemeinde und der Film begeisterte die Fans, die die Vampirromanze zum Leben erweckt sehen wollten. Stewarts Rolle der Bella wurde mit dem MTV Movie Award für die beste weibliche Darstellung ausgezeichnet und wurde in den Fortsetzungen "New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde" (2009) und "Eclipse – Bis(s) zum Abendbrot" (2010) fortgesetzt. Ende 2010 begannen die Dreharbeiten zu den letzten Teilen der Reihe, die in den folgenden Jahren als "Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1" (2011) und "Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2" (2012) veröffentlicht wurden.

Kristens Leben nach dem Twilight-Erfolg

Obwohl es für den letzten Twilight Film viel Kritik hagelte, tat das ihrem Erfolg keinen Abbruch und so begeisterte sie weiterhin das Publikum nach dem Ende der Vampirserie in weiteren Kinohits.
Sie bliebt trotz ihres stratosphärischen Aufstiegs mit den Twilight-Filmen ihren Wurzeln treu und arbeitete an einer Reihe von Indie-Projekten, darunter "Adventureland" (2009) und "Welcome to the Rileys" (2010). Außerdem nahm Kristen die schwierige Aufgabe an, die Hardrockerin Joan Jett in "The Runaways" (2010) an der Seite von Dakota Fanning zu spielen. Stewart wurde für ihre schauspielerischen und musikalischen Leistungen gelobt und gewann später den BAFTA Rising Star Award2010 und den Preis als beste Schauspielerin beim Internationalen Filmfestival von Mailand für "Welcome to the Rileys" (2010).

Die Aufs und Abs in der Liebe

Die Schauspielerin lernte 2003 bei den Dreharbeiten zu "Speak" Michael Angarano kennen, mit dem sie zwei Jahre später eine Beziehung einging. 2009 trennte sich das Paar.
Und dann geschah das, worauf alle Twilight-Fans gehofft hatten – eine Romanze zwischen Kristen Stewart und Robert Pattinson. Während der Dreharbeiten des ersten Twilight-Films verliebte sich Kristen Stewart in ihren Kollegen Robert Pattinson und die beiden hielten ihre Beziehung lange geheim. Bis 2013 waren Stewart und Pattinson ein Paar, bis es zu einem dramatischen Liebes-Aus kam. Als die Affäre mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders während der Dreharbeiten zu "Snow White and the Huntsmann" ans Tageslicht kam, zerbrach nicht nur die Ehe des Regisseurs, sondern auch ihre Beziehung zu Robert Pattinson. Kristen war zu diesem Zeitpunkt vermutlich noch nicht richtig bereit, ihrem Freund Robert die ewige Treue zu versprechen. Das skandalöse Ende der Beziehung war nicht einfach für die sonst so private Schauspielerin. Kristen Stewart entschuldigte sich 2012 öffentlich bei ihrem Ex-Freund, doch Robert Pattinson konnte ihr den Fehltritt trotz seiner Bemühungen nicht verzeihen. Um über die Trennung hinwegzukommen, tröstete sich Stewart mit Nicolas Hoult, doch auch diese Beziehung hielt nicht lange an.

Kristen Stewart und die Frauen

Nach den vielen Auf und Abs mit den Männern geht Kristen Stewart das erste Mal eine Beziehung mit einer Frau ein. 2013 kommt sie mit ihrer früheren persönlichen Assistentin Alicia Cargile zusammen. Im Jahr 2016 trennen sich die beide, nach einer 3-Jährigen On/Off Beziehung. Viele fragten sich, ob Kristen nun lesbisch oder bi-sexuell ist. Nachdem sie jahrelang mit Männern zusammen war, war sie nach ihrer Beziehung mit Alicia Cargile ausschließlich mit Frauen zusammen. Die Schauspielerin möchte ihre Sexualität jedoch nicht klar definieren.
Die längste und scheinbar glücklichste Beziehung führte Kristen Stewart mit dem Model Stella Maxwell. Die beiden waren seit Ende 2016 offiziell ein Paar. Nach der Trennung im Dezember 2018, wurden die beiden nochmal im Juli 2019 zusammen in Italien gesichtet. Es war jedoch schnell klar, dass es sich nicht um ein Liebes-Comeback handelt. Denn schon im August 2019 erwischten Paparazzi die Schauspielerin in New York mit der Drehbuchautorin Dylan Meyer. 

Hören wir etwa die Hochzeitsglocken?

Seit 2019 sind die Schauspielerin und die Drehbuchautorin Dylan Meyer ein Paar. Ganz klassisch lernten sich die beidem am Filmset kennen und Jahre später funkte es auf einer Geburtstagsfeier. Nach nur einem Jahr Beiziehung glitzerte schon der Verlobungsring an Kristens Stewarts Finger. Hoffentlich gibt es schon bald eine Hochzeit zu sehen!

Kristen Stewart als Princess Diana

Obwohl schon mehrere Schauspielerinnen Diana Spencher verkörpert haben, ist es schwer, sie sich in der Haut einer anderen vorzustellen, nachdem man Pablo Larrains jüngstes Werk "Spencer" über die verstorbene Prinzessin von Wales gesehen hat. Kristen Stewart verkörpert die rätselhafte Königin so vollkommen, dass ihre Bella Swan aus "Twilight" wie aus einem anderen Leben wirkt. Obwohl es erst 13 Jahre her ist, dass "Twilight" Stewart zu einem weltweiten Phänomen gemacht hat, hat sie in dieser Zeit so viel erlebt und so vielseitige Arbeit geleistet, dass die Frau, die man auf dem Bildschirm als die unruhige britische Königin in der Schlange sieht, einen überrascht. Als Diana ist Stewart voller exquisiter Mystik, die wie eine offene Wunde pulsiert.

Die Oscars 2022

Die Oscars 2022 wurden am 27. März in Los Angeles verliehen. Bei der begehrten Preisverleihung, bei der das Beste des Kinos geehrt wird, waren mehrere große Hollywood-Prominente anwesend. Kristen Stewart erhielt ihre erste Oscar-Nominierung als beste Schauspielerin für ihre Rolle in "Spencer" und nahm ihre Verlobte Dylan Meyer zur Preisverleihung mit. Die Schauspielerin zog auf dem roten Teppich die Blicke auf sich, als sie sich entschied, auf lange und fließende Kleider zu verzichten und stattdessen Shorts für ihren Look auf dem roten Teppich zu tragen. Die Nominierung gewann sie allerdings nicht.

News zu Kristen Stewart