VG-Wort Pixel

Starporträt Massimo Sinató

Das TV-Publikum kennt den Profi-Tänzer mitunter aus "Let's Dance" sowie "Schlag den Star". 

Steckbrief

  • Vorname Massimo
  • Name Sinató
  • geboren 02.12.1980, Mannheim, Deutschland
  • Jahre 41
  • Partner Rebecca Mir (verheiratet seit 2015) Tatjana Kuschill (geschieden)
  • Kinder Sohn (*2021)

Biografie von Massimo Sinató

Massimo Sinató wurde am 2. Dezember 1980 in Mannheim als Sohn eines Italieners und einer Deutschen geboren. Mit gerade zwölf Jahren begann der junge Massimo an Tanzturnieren teilzunehmen und fokussierte sich dabei vor allem auf Lateinamerikanische Tänze. Nach seinem Abitur fing er an, in seiner Heimatstadt Mannheim Anglistik und Geschichte zu studieren, für den Fall, dass es mit dem Tanzen nichts werden sollte. Doch das Tanzen blieb seine größte Leidenschaft und er wechselte schnell in den Profibereich.

Vom Amateurtänzer zum Profitänzer

Massimo tanzt seit seinem zehnten Lebensjahr und fing im Jahr 1992 an, an Amateurturnieren teilzunehmen. Im Jahr 2001 wurde der Tänzer belgischer Meister. Als er seine Tanzpartnerin und spätere Ehefrau Tatjana Kuschill kennenlernt, häufen sich die Titel. Das Paar wurde insgesamt fünffacher Bayerischer Meister S-Latein, mehrfacher Finalist in Deutschen Meisterschaften S-Latein, mehrfacher Sieger bei Turnieren zur Deutschen Rangliste, Finalist bei den German Open Championships, dritter bei den Zentraleuropäischen Meisterschaften 2008 und Sieger des IDSF Weltranglistenturniers 2009 in Spanien.

Massimo Sinató und seine Karriere bei "Let's Dance"

Seit 2010 tanzt der Profitänzer über die deutschen Fernsehbildschirme in der RTL-Show "Let's Dance". Die dritte Staffel gewann er zusammen mit Tanzpartnerin Sophia Thomalla und ein Jahr später tanzte er mit Liliana Matthäus bis ins Viertelfinale. Mit seiner dritten  Tanzpartnerin Rebecca Mir erreichte er 2012 den zweiten Platz. 2015 war er der Tanzpartner von Minh-Khai Phan-Thi, mit der er den zweiten Platz erreichte. In der 9. Staffel belegte er an Jana Pallaskes Seite den dritten Platz, wie auch im darauffolgenden Jahr mit dem Curvy-Model Angelina Kirsch. In der 2018 ausgestrahlten 11. Staffel war seine Tanzpartnerin Julia Dietze, 2019 Barbara Becker. Im selben Jahr siegte er mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova beim "Special Let's Dance – Die große Profi-Challenge". 2020 belegte er mit Lili Paul-Roncalli erneut den ersten Platz. In der 2021 ausgestrahlten 14. Staffel von "Let’s Dance" trat Massimo Sinató nicht an.

Der Profitänzer im TV

Massimo Sinató lässt sich auch in weiteren Shows blicken. Der Profitänzer nahm 2013 an der RTL-Show "Die Pool Champions – Promis unter Wasser" teil und erreichte dort den zweiten Platz. Im September 2016 trat er in der ProSieben-Spielshow "Schlag den Star" an und unterlag dabei dem Handballspieler Andreas Wolff. 2020 war er Kandidat bei "Das große Promibacken".  Dort schied er in der zweiten Folge raus. In "Llambis Tanzduell" trat der Tänzer gegen Christian Polanc an und Ende 2020 war Sinató Teilnehmer der Sat.1 Gesangsshow "Pretty in Plüsch", wo er mit seiner Puppe den vierten Platz gewann.
Auch an das Schauspielern hat sich der Profitänzer gewagt. 2018 stand er für seine allererste Fernsehrolle in der ZDF-Krimiserie "Heldt" vor der Kamera.  Dort spielte er nicht wie erwartet einen Tänzer, sondern einen Junkie, der an einer Überdosis stirbt.

Alte Liebe, neue Liebe

Massimo Sinató und Tatjana Kuschill lernten sich durch das Tanzen kennen und wurden auch privat ein Paar. Im Juni 2011 heirateten die Tänzer in Rheinland-Pfalz und eröffneten gemeinsam ein Tanzstudio in Königsbrunn bei Augsburg, wo Massimo als Tanzlehrer arbeitete. Der Umzug nach Königsbrunn wurde von der Doku-Soap "Endlich zu Hause" begleitet. Kinderpläne wurden erstmal aufgeschoben, denn das Paar wollte sich erstmal voll und ganz auf sich und die Karriere im Rampenlicht konzentrieren. Nach nur einem Ehejahr dann der Schock: Der Profitänzer und Tatjana Kuschill trennten sich.
Der Grund für die Trennung: Massimo Sinató verliebte sich vor den Augen von Millionen Zuschauer:innen in seine dritte "Let's Dance" Partnerin Rebecca Mir, eine ehemalige "Germany’s Next Topmodel" Kandidatin. Obwohl die Gerüchte anfangs zurückgewiesen wurden und beide mehrmals betonten nur gute Freunde zu sein, glaubte ihnen das bald keiner mehr. 2012 bestätige das Paar dann seine Liebesbeziehung. Seit ihrem öffentlichen Liebesouting sind die beiden fast ausschließlich im Doppelpack anzutreffen und wurden schnell zum neuen Traumpaar der deutschen Promiszene. Ein Jahr nachdem sich die beiden bei "Let’s Dance" verliebten, zogen sie zusammen. 2015 folgte dann die Traumhochzeit der beiden Stars. Sie heirateten in Massimo Sinatós Zweitheimat Sizilien und werden seither von Millionen Fans auf Instagram verfolgt.
Nach einem unschönen Rosenkrieg, vielen Tränen und öffentlichen Schuldzuweisungen sind die Wogen zwischen Tatjana und Massimo wieder geglättet. Inzwischen führt sie das gemeinsame Tanzstudio allein weiter und ist auch privat wieder glücklich vergeben.

Massimo wird stolzer Vater

Nachdem alle Fans sehnsüchtig auf Nachwuchs gewartet haben, war es im April 2021 endlich so weit: Massimo und Rebecca bekamen einen Sohn. In der Öffentlichkeit verbergen sie das Gesicht des Kleinen und auch seinen Namen kennt man nicht. Was Massimo allerdings nicht verbirgt, ist der Stolz, die Freude und die Liebe, nicht nur gegenüber seinem Sohn, sondern auch zu seiner Frau. Die Fans der beiden können es wohl kaum erwarten, die ersten Tanzschritte des Kleinen zu sehen. Denn bei so viel Rhythmusgefühl und Leidenschaft, wie  Massimo Sinató und Rebecca Mir mitbringen, scheint die Tanzkarriere des Sprösslings prädestiniert zu sein. Außerdem fragen sich viele: Ist Baby Nummer Zwei vielleicht schon bald auf dem Weg? Wenn es nach Massimo gehen würde, wäre der Tag bald da. Nur Rebecca möchte sich noch etwas Zeit lassen.