VG-Wort Pixel

Starporträt Max Giesinger

Max Giesinger feilte ausdauernd an seiner Musikkarriere, ehe er mit "The Voice of Germany" durchstarten konnte.

Steckbrief

  • Vorname Max
  • Name Giesinger
  • geboren 03.10.1988, Waldbronn, Baden-Württemberg
  • Jahre 33
  • Grösse 1.76 m

Biografie von Max Giesinger

Der deutsche Sänger Max Giesinger ist durch die erste Staffel der populären Castingshow "The Voice of Germany" bekannt geworden. Seit dem hält sich der talentierte Musiker und Songwriter überaus erfolgreich im Musikgeschäft.

Ambitionierte Jugendjahre

Diesen Erfolg hat sich Max Giesinger seit Kindheitstagen mit viel Durchhaltevermögen und Beharrlichkeit erkämpft. Schon im Alter von 13 Jahren sang er in seiner ersten Band "Deadly Punks" und schaffte es in den kommenden Jahren mit weiteren Band und seinem Soloprojekt "Maxville" auf 70 Auftritte im Jahr. Nebenbei nahm der talentierte junge Mann noch Gesangsunterricht und meisterte sein Abitur.

Auszeit in Down Under

Nachdem er die Schule hinter sich gelassen hatte, machte Max Giesinger Work & Travel in Australien und Neuseeland. Jede freie Minute verbrachte er dort auf der Straße und unterhielt mit seiner Musik die Passanten. Die Zeit als Straßenmusiker begreift Giesinger heute als eine Zeit voller lehrreicher Erfahrungen, wie er dem OK-Magazin verriet: "Ich stand dort auf einer Amüsiermeile, wo die Betrunkenen aus den Clubs getorkelt sind, und habe meine Songs geschmettert. (...) Das war wirklich eine gute Schule! Die Leute haben ja erstmal kein Interesse, dir zuzuhören. Da musste ich mich richtig ins Zeug legen, damit die stehen bleiben."

Gescheitertes Musikstudium und Plan B

Zurück in Deutschland setzte Max Giesinger alles daran, seine Musikkarriere voranzutreiben. Ein erster Erfolg: Er schaffte es in das Förderprogramm "Bandpool" der Popakademie Baden-Württemberg. Doch für ein Studium an der berühmten Popakademie reichte es leider nicht, die Aufnahmeprüfung meisterte Max Giesinger nicht.

Nach diesem Rückschlag traf Giesinger eine Entscheidung, die wohl eher auf Vernunft als auf Leidenschaft basierte: Er begann eine Ausbildung bei einer Bank. Doch spätestens als er sich eines Tages hinter dem Tresen verstecke, als befreundete Musiker die Bank betraten, wusste er, dass ein Berufsleben in der Bank nicht der richtige Weg für ihn war.

Neuer Anlauf

Und so fokussierte sich Max Giesinger wieder auf die Musik und versuchte sein Glück bei der damals brandneuen Castingshow "The Voice of Germany". Dort überzeugte er von Runde zu Runde, ehe er es schließlich ins Finale schaffte und den vierten Platz belegte.

Schon während der Show landete der Wahl-Hamburger seinen ersten Hit. Bei der ersten Live-Show performte Max Giesinger den Song "Coldplay"-Song "Fix You" und schaffte es durch Downlaodverkäufe in die deutschen Single-Charts. 

Nach "The Voice of Germany"

Nach der großen TV-Show veröffentlichte Giesinger seinen ersten eigenen Song "Dach der Welt", der bis auf Platz 14 der Charts kletterte. Nach zwei Tourneen durchs ganze Land und der EP "Unser Sommer" gab es Differenzen mit seiner Plattenfirma. Also wurde der Musiker selbst aktiv und finanzierte die Produktion seines ersten Albums "Laufen lernen" (2014) mit einer Crowdfunding-Kampagne.

Der ganz große Erfolg kam allerdings erst mit dem zweiten Album "Der Junge, der rennt" (2016) und der Unterstützung des Major-Labels BMG. Insbesondere die Neuauflage der Single "80 Millionen" zur Fußball-EM 2016 verschaffte Max Giesingers Karriere einen ordentlichen Aufschub.

Seit dem hat Max Giesinger zwei weitere Alben - "Die Reise" (2018) und "Vier" (2021) - sowie Ohrwürmer wie "Wenn sie tanzt", "Auf das, was da noch kommt" und "Irgendwann ist jetzt" veröffentlicht.

Rückblickend sieht Max Giesinger seinen langen, teils steinigen Weg zum Erfolg positiv. "Wer über Nacht zum Superstar wird, kann sich ja gar nicht drauf vorbereiten. Das kann mir niemand erzählen, dass man da normal bleibt, wenn auf einmal 200 Leute auf der Straße hinter einem her rennen. Wenn man den Weg Schritt für Schritt nach oben geht, freut man sich über jede Kleinigkeit, die passiert (…)", erzählte der Musiker dem OK-Magazin.

Max Giesinger im TV

Seit einigen Jahren schon tritt Max Giesinger nicht mehr nur als Sänger, sondern auch im TV in Erscheinung. Sein Debüt auf der Mattscheibe gab er im Jahr 2018 neben Mark Forster und Nena als Coach in der sechsten Staffel der Show "The Voice Kids", 2020 kehrte er an der Seite von "Deine Freunde", Sasha und Lena Meyer-Landrut nochmals auf den berühmten Drehstuhl zurück.

Zwischenzeitlich bildete Max Giesinger gemeinsam mit Ruth Moschner und Collien Ulmen-Fernandes das Rateteam in der ProSieben-Show "The Masked Singer".

Im folgenden Jahr ging Giesinger mit der VOX-Erfolgsshow "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" on Air. Mit Michael Patrick Kelly, Lea, MoTrip, Nico Santos, Jan Plewka und Ilse DeLange tauschte er Songs in Südafrika.

Max Giesinger privat

Die beruflichen Erfolge von Max Giesinger sind bekannt, doch wie steht es um das Privatleben des erfolgreichen Sängers? Lange war er überzeugter Single, weil er sich ganz und gar auf die Musik konzentrieren wollte. Inzwischen aber, so erzählte er in einem Interview mit t-online, habe sich seine Einstellung geändert und wenn er die Richtige träfe, würde er beruflich auch kürzer treten. Gegenüber RTL beschrieb Giesinger seine Traumfrau: "Es muss ein bodenständiges Mädel sein, das eine Leidenschaft hat. Und sie muss einen guten Sinn für Humor haben, man muss gut zusammen lachen können. Sie sollte keinen Kopf größer sein. Das fände ich auch gut." Und wer weiß, vielleicht hat er die Eine ja bereits gefunden.


News zu Max Giesinger