VG-Wort Pixel

Starporträt Phoebe Waller-Bridge

Das Multitalent Phoebe Waller-Bridge ist sowohl als Schauspielerin vor der Kamera, sowie als erfolgreiche Drehbuchautorin hinter der Kamera erfolgreich.

Steckbrief

  • Vorname Phoebe Mary
  • Name Phoebe Waller-Bridge
  • geboren 14.07.1985, Shoreditch, London
  • Jahre 37
  • Partner Conor Woodman (verheiratet 2014 - 2018) Martin McDonagh (seit 2018)

Biografie von Phoebe Waller-Bridge

Phoebe Mary Waller-Bridge wurde am 14. Juli 1985 als Tochter von Theresa Mary und Michael Cyprian Waller-Bridge in West London geboren. Die Familie Waller-Bridge stammt aus dem Landadel in Cuckfield, Sussex.

Waller-Bridge wuchs in Ealing, London, auf und hat einen jüngeren Bruder namens Jasper, ein Musikmanager, und eine ältere Schwester namens Isobel Waller-Bridge, eine Komponistin, die die Musik für Fleabag schrieb. Sie besuchte die St. Augustine's Priory, eine unabhängige katholische Schule für Mädchen, und anschließend das unabhängige DLD College London in Marylebone, London. Sie machte ihren Abschluss an der Royal Academy of Dramatic Art in London.

Von der Theaterbühne zur Leinwand

Phoebe ist seit 2007 im Theaterbereich tätig. Ihre ersten Schauspielerfahrungen sammelte sie an der Royal Academy und blieb zunächst ihrer Theaterkarriere treu. Damals gründete sie zusammen mit Theaterdirektorin Vicky Jones die DryWrite Theatre Company, die seit 2013 offiziell Teil des Soho Theatre ist. Die beiden Frauen lernten sich bei der Arbeit an Theaterproduktionen kennen und wurden Freundinnen. Ihre erste Rolle als Schauspielerin hatte sie 2009 in dem Stück "Roaring Trade" am Soho Theatre.

Im Jahr 2009 gab sie auch ihr Leinwanddebüt in einer Folge der BBC-Medizin-Soap "Doctors". Ihren ersten Filmauftritt hatte sie 2011 in "Albert Nobbs". In den darauffolgenden Jahren hatte sie Auftritte in den Filmen "The Iron Lady", "Man Up" und "Solo: A Star Wars Story" sowie in den Fernsehserien "The Café", "Broadchurch" und "Crashing".

Einer ihrer letzten Aufträge ist ein noch unbetitelter Indiana-Jones-Film, der 2023 in die Kinos kommen soll. Außerdem sollte sie bei einer Fernsehadaption des Films "Mr. und Mrs. Smith" aus dem Jahr 2005 mitspielen. Im September 2021 wurde jedoch bekannt, dass Waller-Bridge aufgrund kreativer Differenzen aus Amazons "Mr. und Mrs. Smith"-Reboot-Serie ausgestiegen ist.

Phoebe Waller-Bridge als Produzentin

Phoebe Waller-Bridge schrieb und produzierte die Thriller-Fernsehserie "Killing Eve", die auf den Romanen von Luke Jennings basiert. Die BBC-America-Serie mit Sandra Oh und Jodie Comer in den Hauptrollen feierte im April 2018 Premiere und wurde von der Kritik gelobt. Für ihre Arbeit an der Serie erhielt sie Nominierungen für den Primetime Emmy Award für "Outstanding Writing for a Drama Series" und "Outstanding Drama Series", für letztere als Produzentin.

Im März 2019 bestellte HBO die Serie "Run", die von der Schauspielerin produziert wurde und in der Domhnall Gleeson und Merritt Wever die Hauptrollen spielten. Waller-Bridge spielte in der Serie auch eine wiederkehrende Rolle als Laurel. Die Serie wurde jedoch nach einer Staffel eingestellt. Noch im selben Jahr schrieb die Produzentin zusammen mit Neal Purvis, Robert Wade und Cary Joji Fukunaga das Drehbuch für "No Time to Die" (2021), den 25. James-Bond-Film. Phoebe Waller-Bridge wurde hinzugezogen, um mehr Humor und den schrägen Schreibstil, für den sie bekannt ist, einzubauen.

BBC-Serie Fleabag

Phoebe Waller-Bridge ist vor allem als Autorin und Hauptdarstellerin von "Fleabag" bekannt, einer sechsteiligen BBC-Serie über eine wütende, egoistische Londonerin in den Zwanzigern. Die Show ist vordergründig eine schwarze Komödie, aber sie entzieht sich einer einfachen Kategorisierung, weil sie wirklich herzzerreißend ist. Fleabag trauert um ihre Mutter, die an Krebs gestorben ist, und um ihre beste Freundin Boo, die sich – möglicherweise versehentlich – umgebracht hat, indem sie in den Straßenverkehr getreten ist. Fleabag ist verletzlich, einsam, hat Liebeskummer und wird von Schuldgefühlen geplagt. 2019 erhielt die Serie sechs Emmy Awards, darunter bestes Drehbuch, beste Hauptdarstellerin und beste Comedyserie.

Phoebes schöne Stimme

Waller-Bridge hat mehrere BBC-Hörspiele vertont, darunter 2013 "Vincent Price and the Horror of the English Blood Beast", in dem sie die Schauspielerin Hillary Dwyer spielte, und 2014 eine Adaption einer Agatha-Christie-Geschichte. Sie hat in Kurzfilmen gesprochen, darunter 2015 in einer Fernsehdokumentation über Dating-Apps und 2016 in einem animierten Kurzfilm zum Thema Weihnachten.

Social-Media-Pho(e)bie

Phoebe Waller-Bridge meidet die sozialen Medien und ist so gut wie nirgendwo zu finden. Sie verzichtet auf eigene Accounts, da sie sich die ganze Zeit unter Druck gesetzt fühlen würde, witzig zu sein. Ihre Unsicherheit ist dafür zu groß, vor allem wenn es um die negativen Kommentare geht, die mit der Nutzung sozialer Medien einhergehen.

Ihr privates Leben

Waller-Bridge lebt im Londoner Stadtteil Shoreditch. Anders als viele Künstler, die dafür bekannt sind, mehrmals im Leben den Arbeits- und Wohnort zu wechseln, ist sie ihrer Heimat treu geblieben. Die Schauspielerin ist in London aufgewachsen, hat dort studiert und arbeitet bis heute in der Stadt – es scheint so, als dürfte London Phoebe für immer behalten. Was für ein Glück!

Phoebe Waller-Bridge heiratete 2014 den irischen Moderator und Dokumentarfilmer Conor Woodman.  2017 trennten sie sich und reichten die Scheidung ein. Seit Anfang 2018 ist sie mit dem Dramatiker Martin McDonagh liiert. Waller-Bridge bezeichnet sich selbst als Atheistin, obwohl sie während ihrer Kindheit ein bisschen zwischen den Religionen hin- und hergesprungen ist.


News zu Phoebe Waller-Bridge