VG-Wort Pixel

Starporträt Sophia Thomalla

Sie wuchs zwar als Tochter berühmter Eltern auf, doch mittlerweile hat sich Schauspielerin, Model und Businessfrau Sophia Thomalla einen eigenen Namen machen können.

Steckbrief

  • Vorname Sophia
  • Name Thomalla
  • geboren 06.10.1989, Ost-Berlin, Deutschland
  • Jahre 32
  • Partner Alexander Zverev (seit 2021) Loris Karius (2019-2021) Gavin Rossdale (2017) Andy LaPlegua (geschieden, 2016-2017) Till Lindemann (2011-2015) Dominik Becker (2009)

Biografie von Sophia Thomalla

Als Tochter der Schauspieler Simone Thomalla und André Vetters stand bei ihrer Geburt fast schon fest, was aus Sophia einmal werden würde. Doch wie sich herausstellte, wollte sie mehr als nur in die Fußstapfen der Eltern treten.

Die 1989 geborene Berlinerin zog als Kind oft um. Mit sieben Jahren ging sie mit ihrer Mutter Simone nach Köln, beendete dort die Grundschule und lebte dann kurzzeitig in Kleinmachnow bei Berlin, nur um ein Jahr später wieder nach Nordrhein-Westfalen zu ziehen, diesmal nach Gelsenkirchen. 2009 verließ sie Hotel Mama in Richtung Hauptstadt, machte es sich danach aber im benachbarten Potsdam gemütlich.

Sophia Thomalla in Film und TV

Ist es nicht praktisch, wenn man Schauspielerin werden möchte und die eigenen Eltern selbst schon in dem Beruf Fuß gefasst haben? Sophia Thomalla machte zwar von 2007 bis 2009 eine Ausbildung an der Bochumer Constantin-Schule für Schauspiel, Tanz und Gesang, konnte aber schon davor die erste Rolle ergattern, denn der Regisseur Sigi Rothemund war ein Familienfreund. Im Krimi "Commissario Laurenti" spielte sie die Filmtochter von Barbara Rudnik und Henry Hübchen.

Das Schauspiel-Diplom in der Tasche, bekam sie weitere Rollen in Serien wie "Unser Charly" (2008), "Eine wie keine" (2009-2010), "Hanni & Nanni" (2010), "Der letzte Bulle" (2011) oder "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" (2013). In "Der Bergdoktor" gehörte sie von 2010 bis 2013 dem festen Ensemble an und spielte die Rolle der Arzthelferin Nicole Schneider.

Dass Sophia Thomalla auf der Schauspielschule auch Tanzunterricht hatte, zahlte sich 2010 für sie aus. Sie nahm an der RTL-Show "Let's Dance" teil und schwang höchst professionell ihre langen Tanzbeine – und ging am Ende zusammen mit Profi Massimo Sinató als Siegerin nach Hause. Danach war sie in diversen Fernsehformaten zu Gast: bei "Die Dreisten Drei – jetzt noch dreister", der "Wok-WM" und der "TV total Stock Car Crash Challenge", bei "Schlag den Star", "Wer wird Millionär?", "Genial daneben – Das Quiz" und "Luke! Die Greatnightshow". Als Jurorin war sie bei "Dance Dance Dance" und "Pain & Fame" dabei.

Sophia Thomalla als Model

Die 1,70m große Schönheit wollte jedoch mehr sein als Schauspielerin, also bewarb sie sich 2009 bei Heidi Klums "Germany's Next Topmodel". Das Glück war allerdings so gar nicht auf ihrer Seite – sie flog direkt in der ersten Runde raus. Der Grund? Sophia war zu dem Zeitpunkt bereits mit Jury-Mitglied Peyman Amin befreundet, und Heidi fürchtete deshalb um die Fairness. Gut, dass sie die Castingshow eigentlich gar nicht brauchte, denn sie hatte schon vorher den ein oder anderen Modeljob in der Tasche, zum Beispiel für die Kosmetiklinie "Cien" von Lidl. Sie habe die Sendung sowieso eher als "Herausforderung, statt als Chance" gesehen, gab sie im Nachhinein zu.

Auch in Sachen Fotomodell machte Sophia es ihrer Mama nach: Beide ließen sich nämlich für das Männermagazin "Playboy" ablichten. Im Jahr 2010 wurde Sophia zudem vom "FHM" auf Platz 3 der Sexiest Women gewählt.

Übrigens: Sie selbst bevorzugt den Begriff "Werbegesicht" statt "Model".

Sophia Thomalla, die Unternehmerin

Wenn Sophia Thomalla nicht vor einer Kamera steht, wird sie zur Businessfrau. 2019 wurde sie Investorin des Start-Ups "Schüttflix", dass laut Selbstbeschreibung mit "Beschaffung, Transport und Entsorgung von Schüttgütern" sein Geld verdient. Eine eher trockene Angelegenheit – vielleicht entschied sich Sophia ja deshalb dazu, ihren eigenen Likör auf den Markt zu bringen. Der trägt den Namen "Hardkorn" und kommt als Weizenkorn, Melonen- und Sauerkirschlikör daher. Prost!

Sophia Thomalla und die Männer

Schön, jung und erfolgreich – kein Wunder, dass die Liste der Verehrer lang ist. Mit der ganz großen Liebe hat es bei Sophia Thomalla bisher allerdings noch nicht so richtig geklappt. Ab 2011 war sie vier Jahre lang in einer Beziehung mit dem "Rammstein"-Frontmann Till Lindeman. Model und Rockstar – typisch! Aber scheinbar nicht das "Für Immer". 2016 datete sie Andy LaPlegua von der Rockband "Icon of Coil", und die beiden haben sich gegenseitig wohl so sehr den Kopf verdreht, dass noch im selben Jahr geheiratet wurde. Ganz schön schnell – fast genau so schnell war die Ehe allerdings auch wieder vorbei. 2017 reichte sie die Scheidung ein.

Danach wurde sie für kurze Zeit mit dem Musiker Gavin Rossdale gesichtet. 2019 mischte Sophia sich dann unter die Spielerfrauen und war mit dem Fußballer Loris Karius liiert; die Beziehung hielt bloß zwei Jahre, denn dann hatte es ihr ein anderer Sport(ler) angetan. Seit 2021 ist sie mit dem Tennisspieler Alexander Zverev zusammen. Der ist zwar ein paar Jährchen jünger als sie, aber das muss ja heutzutage nichts mehr heißen.

Kritik und Kontroversen

Ob mit Dating-Geschichten, TV-Auftritten oder sexy Selfies: Sophia Thomalla hat Freunde und Feinde. Auf Instagram zählt sie inzwischen mehr als eine Million Follower, da sind Bewunderung und Shitstorms oft nicht weit voneinander entfernt.

In den Medien erregte sie 2015 großes Aufsehen, als sie sich in der Talkshow "Hart aber fair" zum Thema Feminismus äußerte. Ihre Meinung: "Wer als Frau ständig für Gleichstellung und gegen Sexismus wettert, hat offenbar noch nie ein Kompliment bekommen." Von "sprachlicher Diskriminierung" gegen Frauen habe sie außerdem noch nie etwas mitbekommen. Dass das vor allem bei ihren weiblichen Fans (und Nicht-Fans) für Empörung sorgte, ist keine Überraschung. 2017 legte sie noch einmal nach, als sie mehrfach fragwürdige Aussagen zur "#MeToo"-Bewegung machte.


News zu Sophia Thomalla