VG-Wort Pixel

Starporträt Victoria Swarovski

Victoria Swarovski ist nicht nur dank ihres berühmten Nachnamens bekannt, sondern macht im Fernsehen und auch als Sängerin Karriere.

Steckbrief

  • Vorname Victoria
  • Name Swarovski
  • geboren 16.08.1993, Innsbruck, Österreich
  • Jahre 28
  • Grösse 1.72 m
  • Partner Werner Mürz (verheiratet seit 2017)

Biografie von Victoria Swarovski

Wer an Victoria Swarovski denkt, hat vielleicht zuerst Glitzer und Strasssteinchen vor Augen, denn Victoria gehört zum Swarovski-Familienimperium. Victorias Vater Paul Swarovski war bis 2011 einer der fünf mächtigsten Manager des Schmuck-Unternehmens; ihre Mutter Alexandra arbeitet als Journalistin. Victoria hat außerdem eine Schwester namens Paulina, die sich aber weitestgehend aus dem Medientrubel heraushält.

Anfänge als Sängerin

1993 im österreichischen Innsbruck geboren, war relativ früh klar, dass das Singen zu Victorias Leidenschaft werden würde, denn schon als Kind sang sie in verschiedenen Chören. Mit 12 Jahren wollte sie es genauer wissen und schickte ihr erstes Demo-Tape an den Produzenten von "The Black Eyed Peas"-Frontfrau Fergie. Kurze Zeit danach traf sie per Zufall auf den Komiker Mario Barth und nutzte die Gelegenheit prompt aus, um ihm etwas vorzusingen. Eines kam nämlich noch nie in Frage für Victoria Swarovski: Sich einfach auf dem Reichtum ihrer Familie auszuruhen. Mario Barth war von dem Gesangstalent sofort so begeistert, dass er sie in seine Sendung "Willkommen bei Mario Barth" einlud, wo sie dann ihren ersten öffentlichen Auftritt feiern konnte.

Nach dem Fernsehdebüt mit ihrem Song "Get Gone" dauerte es auch nicht lange, ehe sie ihren ersten Plattenvertrag bei Sony Music an Land zog. 2010 brachte sie mit "One in a Million" ihre erste Hit-Single heraus, die in Österreich auf Platz 45 der Charts, in Deutschland auf Platz 49 landete. In dem Jahr sang sie außerdem den Titelsong "There's a Place for Us" zum Kinofilm "Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte".

2014 veröffentlichte sie den Song "Beautiful" mit Rapper Prince Kay One. Der schaffte es in der Schweiz auf Platz 64, in Österreich auf Platz 42 und in Deutschland auf Platz 36. Mit Mario Barth ging sie auf Stadion-Tour, um als Vor-Act für Stars wie David Guetta das Publikum einzuheizen. Und auch bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi 2014 wurde ihr die Ehre zuteil, dort zu performen.

Victoria Swarovski bei "Let's Dance"

Dass sie singen kann, hatte Victoria Swarovski schon bewiesen. Nun wollte sie auch ihr tänzerisches Talent unter Beweis stellen und nahm 2016 in der RTL-Show "Let's Dance" am Rennen um den Titel "Dancing Star" teil.  An der Seite von Tanzprofi Erich Klann tanzte sich Victoria in der neunten Staffel von Runde zu Runde nicht nur in die Herzen der Fans, sondern auch bis ins Finale, das sie am Ende für sich entscheiden konnte.

Karriere als Moderatorin

Nach ihrem Sieg bei "Let's Dance" wurde ihr von der Castingshow "Das Supertalent" ein Platz in der Jury neben Pop-Titan Dieter Bohlen und Bruce Darnell angeboten. Für Victoria eine ganz große Ehre: "Teil einer so großen und erfolgreichen Produktion sein zu dürfen, war eine wirklich tolle Erfahrung für mich und ein großer Schritt in meiner Karriere. Ich hatte große Freude daran, zusammen mit Dieter Bohlen und Bruce Darnell die vielen Talente zu bewerten und letztlich mit Angel Flukes "Das Supertalent 2016" zu küren", schwärmt sie auf ihrer eigenen Webseite. 2018 kehrte sie zu "Let's Dance" zurück – diesmal aber als Moderatorin – und führt seitdem Folge für Folge mit Daniel Hartwig durch die Sendung.

Und auch beim "Supertalent" wartete ein neuer Posten auf sie: Hier übernahm sie ebenfalls gemeinsam mit Daniel Hartwich 2020 die Moderation.

Als Gast war Victoria in diversen Sendungen zu sehen, so zum Beispiel in "Klein gegen Groß" (2020), "Täglich frisch geröstet" (2021) oder "Verstehen Sie Spaß?" (2021). 

All diese Erfahrungen halfen Victoria Swarovski dabei, ihren anderen Traum, den der Schauspielerei, zu verwirklichen. 2021 übernahm sie in "Das Traumschiff": Malediven/Thaa Atoll" im ZDF die Rolle der Tänzerin Mia Wagner.

Victorias Märchenhochzeit

Im Beruf könnte es für Victoria Swarovski also kaum besser laufen. Ebenso in Sachen Liebe: Im Juni 2017 heiratete sie den Immobilien-Investor Werner Mürz aus München. Die Hochzeit fand im italienischen Portopiccolo in der Nähe von Triest statt und erinnerte vor allem auch wegen des Brautkleids an ein Märchen. Dass es mit Swarovski-Kristallen übersät war, ist keine Überraschung. Dass es 500.000 Strasssteinchen waren, ist dagegen schon eine Ansage. Auch das Gewicht der Robe mit seiner 5 Meter langen Schleppe war enorm und lag bei 46 Kilo, der Preis bei ca. 800.000 Euro. Designer des Traumkleids war Michael Cinco.

Hinzu kamen dann auch noch die beiden weiteren Kleider, die sie an diesem Tag trug: Auf der Party war es ein schulterfreies Kleid, später dann eine Kreation in Rot, selbstverständlich beide auch mit Kristallen verziert. So schön es auch anzusehen war, gab es vor allem wegen des Preises auch eine Menge Kritik. Laut "Gala" häuften sich auf Facebook böse Kommentare, Victoria hätte "den Bezug zur Realität verloren". So der so: Die Hochzeit war auf der ganzen Welt Thema und füllte Magazine in Australien, Japan, Südamerika und die USA.


News zu Victoria Swarovski