"Pulled Pork"-Burger

Ähnlich lecker
HamburgerBurgerEiweißreiche Rezepte
Zutaten
für Portionen
"Pulled Pork"
  • 2,5 Kilogramm Schweineschulter (mit Schwarte und Knochen, am besten Bio; beim Fleischer vorbestellen)
  • 1 TL Kreuzkümmel (Kumin; gemahlen)
  • 2 EL Salz
  • 1 TL Pfeffer (frisch gemahlen)
Soße
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 100 Milliliter Orangensaft (frisch gepresst)
  • 100 Milliliter Aceto Balsamico
  • 100 Milliliter Bier (hell)
  • 1 gestrichener TL Chiliflocken
  • 10 Brötchen (Burger)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Für das Pulled Pork das Fleisch abspülen, gut trocken tupfen und die Schwarte am besten mit einem Teppichmesser rautenförmig einritzen. Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer mischen.
  2. Das Fleisch mit der Würzmischung rundherum üppig einreiben, fest in Frischhaltefolie wickeln und etwa 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Schulter etwa 3-4 Stunden vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen, damit das Fleisch sich etwas erwärmt.
  4. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft nicht geeignet (das Fleisch trocknet aus), Gas Stufe 2 vorheizen.
  5. Braten mit der Schwarte nach oben auf ein Backblech legen, die Folie entfernen und den entstandenen Fleischsaft aus der Folie über den Braten gießen.
  6. Den Schweinebraten auf dem Blech auf die untere Schiene in den heißen
  7. Backofen schieben und etwa 5 Stunden braten. Dabei die Backofentür nicht öffnen, damit die Ofentemperatur konstant bleibt. Falls die Schwarte zu dunkel wird, mit einem Bogen Alufolie abdecken.
  8. Für die Soße Zwiebeln und Knoblauch abziehen und grob würfeln. Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten glasig dünsten. Salzen.
  9. Orangensaft, Essig, Bier und Chiliflocken zu den Zwiebeln geben und etwa 25 Minuten bei mittlerer Hitze ohne Deckel einkochen lassen. Die Soße anschließend mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  10. Braten aus dem Ofen nehmen und das Fleisch mit einer Gabel vom Knochen lösen. Die dunklen Röststoffe vom Blech mit etwa 100 ml Wasser ablösen. Sollte dieser Sud gut schmecken (nicht bitter und verbrannt), zur Soße gießen. Schmeckt er bitter nicht verwenden.
  11. Die Soße erwärmen, über das "Pulled Pork" gießen und das Fleisch in der Soße kurz ziehen lassen. Die knusprige Schwarte in kleinere Stücke reißen.
  12. "Pulled Pork", ein paar Krustenstücke und Coleslaw (siehe Tipps) in Burger-Brötchen füllen und frisch servieren.
Tipp!

Dieses Burger-Rezept braucht viel Zeit, daher gleich die doppelte Menge zubereiten und viele Freunde einladen.

Schneller geht’s in einem großen Schnellkochtopf. Dafür die Schulter und etwa 250 ml Wasser nach Anleitung des Topfherstellers etwa 1 Stunde 30 Minuten kochen. Die Schwarte wird so allerdings nicht knusprig. Wer mag, kann die Schulter nach dem Kochen noch kurz unter dem vorgeheizten Grill knusprig rösten.

Zu dem Pulled Pork und ein paar Krustenstücken Coleslaw in Burger-Brötchen füllen und frisch servieren.

Hier gibt es noch mehr Grillrezepte.

Weitere Rezepte
Fleisch RezepteAmerikanische Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!