VG-Wort Pixel

Brazilian Morning Acaí Bowl

Brazilian Morning Acaí Bowl zum Nachkochen
Foto: Studio Seiffe, Hamburg 2017 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern
Mit diesem Frühstück bist du richtig fit, versprochen! Superfood wie Acaí und Chia gepaart mit Banane und Guarana — das macht munter, garantiert!
Koch: Gastrezept
Fertig in 15 Minuten + Auftauzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Raffiniert, Schnell, Vegetarisch, Vitaminreich, Fettarm, Low Carb, Vegan

Zutaten

Für
4
Portionen
600

Gramm Gramm TK-Himbeeren (aufgetaut)

4

EL EL Pistazien

4

TL TL Hanfsamen (ungeschält)

250

Gramm Gramm Beeren (frisch)

800

Gramm Gramm Acaí (gefrorenes Acaí-Püree)

3

Stück Stück Bananen (vollreif)

4

TL TL Guarana (Guarana-Pulver)

1

Bund Bund Thai-Basilikum

1

EL EL Kakaonibs

1

TL TL Chia-Samen

0.5

TL TL Brennnesseln (Samen)

4

Stück Stück Passionsfrucht

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Falls du vergessen hast, die Himbeeren aufzutauen: Einfach im geschlossenen TK-Beutel ein paar Minuten in einen Topf mit heißem (nicht kochendem) Wasser legen.
  2. Die Pistazien grob hacken, zusammen mit den Hanfsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen.
  3. Die frischen Beeren waschen. Das gefrorene Acaí-Püree mit den Bananen, den TK-Himbeeren (samt Saft), dem Guarana-Pulver und den Thaibasilikumblättern zu einem Eis-Smoothie pürieren. In vier Schüsseln füllen.
  4. Beeren, Pistazien, Kakaonibs, Chia-, Hanf- und Brennnesselsamen zu gleichen Teilen auf die vier Bowls verteilen. Pro Portion eine Passionsfrucht aufschneiden und deren Inhalt mit einem Löffel herausschaben und über die Mischung geben.
Das Buch Rainbow Buddha Bowls von Caroline Franke
© Studio Seiffe, Hamburg 2017 Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Rainbow Buddha Bowls" von von Caroline Franke, das im Jan Thorbecke Verlag erschienen ist.

Wir haben noch mehr leckere Ideen für Rainbow Buddha Bowls.