VG-Wort Pixel

Accessoires aus Mürbeteig und Zuckerguss

Accessoires aus Mürbeteig und Zuckerguss
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 2 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 265 kcal, Kohlenhydrate: 49 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 6 g

Zutaten

Für
30
Stück

Mürbeteig:

Bio-Zitrone

Gramm Gramm Butter (kalt)

Gramm Gramm Zucker

Ei

Gramm Gramm Mehl

Mehl (zum Ausrollen)

Guss:

Eiweiße (klein)

Kilogramm Kilogramm Puderzucker

Speisefarben (bunt)

Zuckerperlen (silber)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig:

  2. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und die Schale fein abreiben. Butter in Flöckchen, Zucker, Ei, Mehl und Zitronenschale erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt für 1 Stunde kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Teig auf wenig Mehl etwa 1/2 cm dick ausrollen und Figuren (Kleider, Schuhe, Babysachen, Krone etc.) daraus ausstechen. Auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und im Ofen je nach Dicke der Kekse etwa 12 Minuten goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  4. Für den Guss:

  5. Eiweiß leicht verrühren und den Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers unterschlagen. Weiterschlagen, bis ein matter fester Guss entstanden ist, der feste Spitzen zieht. Guss in Portionen teilen und mit Speisefarbe bunt färben. Aus Butterbrotpapier kleine Spritztüten formen und mit etwas festem farbigem Guss füllen. Erst die Außenlinien jeder Form nachzeichnen und trocknen lassen.
  6. Restlichen gefärbten Guss mit jeweils etwas Wasser zu einem flüssigeren Guss verrühren. Den Guss in kleine Papierspritztüten oder Gefrierbeutel füllen und die Innenflächen der Kekse mit der gleichen Farbe wie die trockenen Außenlinien ausfüllen. Eventuell andersfarbige Tupfen in den noch flüssigen Guss geben. Trocknen lassen.
  7. Die getrockneten Kekse mit dem festeren Konturen-Guss verzieren (zum Beispiel Handtaschenbügel und -schließen, Gürtel am Kleid, Schleifen an den Pumps, Skala beim Babyfläschen). Den Guss trocknen lassen.
Tipp Für die Außenlinien muss der Guss sehr fest sein.

Wir zeigen euch in unserer Backschule, wie euch Mürbeteig ganz sicher gelingt, und haben noch mehr leckere Mürbeteigplätzchen für euch.