VG-Wort Pixel

Ajika (Würzsoße)

Ajika (Würzsoße)
Foto: Marie-Therese Cramer
Ajika ist eine Würzsoße aus Georgien – hier gibt es ein Festessen namens Supra, wo der Tisch voller Leckereien steht. Und da darf diese Soße nicht fehlen!
Fertig in 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Schnell, Vegan

Pro Portion

Energie: 110 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
150
Portionen

Gramm Gramm rote Paprika

Gramm Gramm Koriander

Knoblauchzehe

Pfefferschote (rot, Peperoni)

Päckchen Päckchen Safran (0,1 g)

TL TL Bockshornklee (oder gemahlener Schabzigerklee)

TL TL Koriander (gemahlen)

TL TL Salz


Zubereitung

  1. Paprikaschoten vierteln, putzen, abspülen und in grobe Stücke schneiden. Koriander abspülen. Knoblauch abziehen und grob würfeln. Pfefferschoten putzen, abspülen und grob schneiden.
  2. Paprika, Koriander, Knoblauch und Peperoni in einem Mixer fein pürieren. Safran, Schabzigerklee oder Bockshornklee, Koriander und Salz dazugeben. Alles nochmals kurz pürieren und abschmecken. Ergibt etwa 180 ml.
Warenkunde In sauberen Gläsern und mit etwas Öl begossen, sodass die Oberfläche abgeschlossen ist, hält sich die Soße im Kühlschrank etwa 3–4 Tage.

Dieses Rezept ist in Heft 21/2019 erschienen.


Mehr Rezepte