VG-Wort Pixel

Amaretti

Amaretti
Foto: Thomas Neckermann
Heute backen wir Amaretti: kleine italienische Mandelmakronen. Macht's wie die Italienier und reicht sie zu Kaffee oder Tee – nicht nur zu Weihnachten.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 130 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
20
Portionen

Eiweiß (Bio)

Salz

Zitrone (Bio)

Orange (Bio)

Gramm Gramm Mandel

Gramm Gramm Zucker (fein)

Tropfen Tropfen Bittermandelaroma

Mandel (ganz, geschält)

Mandel

EL EL Puderzucker

Päckchen Päckchen Bourbon Vanillezucker


Zubereitung

  1. Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen.
  2. Zitrone und Orange heiß abspülen, trocken tupfen und je etwa 1 TL Schale fein abreiben. Mandeln, Zucker, Zitronen- und Orangenschale, 1 Prise Salz und Bittermandelaroma mischen.
  3. Eischnee nach und nach mit den Quirlen des Handrührers unter die Mandelmischung rühren. Teig abgedeckt für mindestens 8 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
  4. Backofen auf 160 Grad, Umluft nicht empfehlenswert, Gas Stufe 2 vorheizen.
  5. Mit angefeuchteten Händen aus der Mandelmasse etwa 20 walnussgroße Kugeln (Ø 3 cm) rollen. In jede Kugel eine geschälte Mandel drücken. Puderzucker auf einen Teller sieben und mit Vanillezucker mischen.
  6. Mandelkugeln in der Zuckermischung wälzen, mit der Mandel nach oben und mit etwa 3 cm Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  7. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten backen. Amaretti auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Tipp Kühl und trocken gelagert halten sich die Amaretti etwa 8 Wochen.

Diese Amaretti sind Mandelplätzchen, die an die Grundidee von Makronen angelegt sind.


Mehr Rezepte