VG-Wort Pixel

Amaretti

Amaretti
Foto: Thomas Neckermann
Heute backen wir Amaretti: kleine italienische Mandelmakronen. Macht's wie die Italienier und reicht sie zu Kaffee oder Tee – nicht nur zu Weihnachten.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 130 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
20
Stück
2

Eiweiße (Bio)

Salz

1

Zitrone (Bio)

1

Orange (Bio)

220

Gramm Gramm Mandeln

200

Gramm Gramm Zucker (fein)

5

Tropfen Tropfen Bittermandelaroma

20

Mandeln (ganz, geschält)

20

Mandeln

5.5

EL EL Puderzucker

2

Päckchen Päckchen Bourbon Vanillezucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen.
  2. Zitrone und Orange heiß abspülen, trocken tupfen und je etwa 1 TL Schale fein abreiben. Mandeln, Zucker, Zitronen- und Orangenschale, 1 Prise Salz und Bittermandelaroma mischen.
  3. Eischnee nach und nach mit den Quirlen des Handrührers unter die Mandelmischung rühren. Teig abgedeckt für mindestens 8 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen.
  4. Backofen auf 160 Grad, Umluft nicht empfehlenswert, Gas Stufe 2 vorheizen.
  5. Mit angefeuchteten Händen aus der Mandelmasse etwa 20 walnussgroße Kugeln (Ø 3 cm) rollen. In jede Kugel eine geschälte Mandel drücken. Puderzucker auf einen Teller sieben und mit Vanillezucker mischen.
  6. Mandelkugeln in der Zuckermischung wälzen, mit der Mandel nach oben und mit etwa 3 cm Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  7. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20-25 Minuten backen. Amaretti auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Tipp Kühl und trocken gelagert halten sich die Amaretti etwa 8 Wochen.

Diese Amaretti sind Mandelplätzchen, die an die Grundidee von Makronen angelegt sind.