VG-Wort Pixel

Anis-Mandel-Makronen

Anis-Mandel-Makronen
Foto: Thomas Neckermann
Unsere Makronen ähneln den klassischen Anisplätzchen. Anders als die Klassiker müssen sie aber nicht über Nacht trocknen - sie sind in nur einer Stunde fertig.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 40 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 2 g

Zutaten

Für
45
Portionen

Eiweiß (Bio)

Gramm Gramm Puderzucker

TL TL Zitronensaft

TL TL Anis (gemahlen)

Gramm Gramm Mandel

Backoblate (Ø 50 mm; von Küchle)


Zubereitung

  1. Eiweiß steif schlagen. Puderzucker nach und nach dazugeben und weiterschlagen, bis ein sehr fester Eischnee entstanden ist. Zitronensaft unterrühren.
  2. Anis und Mandeln gut mischen und nur kurz unter die Baisermasse heben.
  3. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen.
  4. Backoblaten auf 2 Backbleche verteilen. Mit 2 Teelöffeln etwas Teig auf die Oblaten geben. Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten backen.
  5. Die Makronen auf eine Kuchengitter abkühlen lassen. Überstehende Ränder der Oblaten rundherum abbrechen.
Tipp Statt Anis schmecken die Makronen auch mit Zimt. Sie halten sich luftdicht verpackt etwa 3 Wochen.

Wir haben noch mehr Rezepte für Anisplätzchen und Mandelplätzchen.


Mehr Rezepte