VG-Wort Pixel

Apfel-Walnuss-Brot

Apfel-Walnuss-Brot
Foto: Thomas Neckermann
Kernig, saftig, dazu die Süße von Apfelkraut, das ihm auch die satte Farbe gibt: zum Wegfuttern lecker! Was sich gut trifft, weil es sich eh nicht länger als zwei, drei Tage hält.
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan, Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 140 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 3 g

Zutaten

Für
25
Scheiben

Gramm Gramm Äpfel (mürbe; z. B. "Elstar")

Gramm Gramm Apfelkraut ((dunkler Sirup))

Gramm Gramm Dinkelmehl (Type 1050)

Gramm Gramm Roggenmehl

TL TL Salz

Würfel Würfel Hefe (42 g)

Gramm Gramm Walnüsse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, die Hälfte würfeln. Restliche Äpfel, Apfelkraut und 200 ml warmes Wasser pürieren.
  2. Beide Mehle und Salz mischen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. 5 EL warmes Wasser dazugeben. Hefe, Wasser und etwas Mehl zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren, zugedeckt 10 Minuten gehen lassen.
  3. Apfelpüree zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
  4. Walnüsse grob hacken, mit den Apfelwürfeln kurz unter den Teig kneten. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (30 cm Länge) geben und an einem warmen Ort 15-20 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 230 Grad, Umluft 210 Grad, Gas Stufe 5-6 vorheizen.
  6. Brot auf der unteren Schiene im Ofen etwa 40 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit die Temperatur auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 reduzieren und das Brot fertig backen.
  7. Brot 10 Minuten abkühlen lassen, dann stürzen und vollständig erkalten lassen.
Tipp Dazu kräftiger Käse, z. B. "Blue Stilton" oder "Bergkäse"!

Hier findet ihr ein weitere Rezept für Walnussbrot.


Mehr Rezepte