Apfelkuchen mit Eierguss

Ähnlich lecker
ApfelkuchenApfelKuchenDessert
Zutaten
für Stück
Teig:
  • 250 Gramm Mehl
  • 150 Gramm Butter
  • 75 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • Fett (für die Form)
  • Mehl (zum Ausrollen)
Belag:
  • 1 Kilogramm Apfel
  • 0,5 Vanilleschoten
  • 150 Gramm Schlagsahne
  • 2 Eier
  • 50 Gramm Zucker
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für den Teig:
  1. Mehl, Butter in Flöckchen, Zucker und Ei erst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Eine Spring- oder Tarteform (Ø 28 cm) mit Rand fetten (oder mit Backpapier auslegen). Teig auf wenig Mehl rund ausrollen. Die Form damit auslegen, dabei einen etwa 2 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel anstechen. Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen.
Für den Belag:
  1. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Apfelviertel in dünne Spalten schneiden und den Teig gleichmäßig damit belegen. Apfelkuchen im Backofen etwa 30 Minuten backen. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Sahne, Eier, Zucker und ausgekratztes Vanillemark verrühren. Eiersahne nach 30 Minuten über die Äpfel gießen und den Kuchen noch weitere 15-20 Minuten backen. Apfelkuchen mit Puderzucker bestäuben.
Tipp!

Dazu: halb steife Schlagsahne.

Apfelkuchen: Die besten Rezepte auf einen Blick, ausgewählt von der BRIGITTE.de-Redaktion

Rezepte aus dem Elsass - Ideen aus der BRIGITTE-Küche


Weitere Rezepte
Nachtisch RezepteElsässische RezepteFranzösische RezepteFranzösische Desserts

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!