VG-Wort Pixel

Apfelkuchen mit gerösteten Kürbiskernen

Apfelkuchen mit gerösteten Kürbiskernen
Foto: Elena Veselova / Shutterstock
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol

Zutaten

Für
24
Portionen
100

Gramm Gramm Kürbiskerne

150

Gramm Gramm Butter (geschmolzen)

500

Gramm Gramm Naturjoghurt

8

Stück Stück Eier

100

Gramm Gramm Honig (flüssig)

600

Gramm Gramm Hartweizengrieß

2

Päckchen Päckchen Backpulver

500

Gramm Gramm Äpfel (geschält, entkernt und klein gewürfelt)

Sirup

450

Gramm Gramm Zucker

750

Milliliter Milliliter Rooibos Tee (stark)

125

Milliliter Milliliter Apfelsaft

1

Stange Stangen Zimt

1

Stück Stück Nelken

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett so lange rösten, bis Farbe annehmen und duften. Aus der Pfanne nehmen, auskühlen lassen und sehr fein hacken. Mit Grieß und Backpulver mischen.
  2. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit dem Honig schaumig rühren. Erst die flüssige Butter, dann abwechselnd Joghurt und die Grießmischung einrühren. Nun vorsichtig den Eischnee unterziehen. Zuletzt die Apfelstücke unterheben. In eine, mit Backpapier ausgelegte, Fettpfanne füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen.
  3. In der Zwischenzeit die Zutaten für den Sirup in einen Topf geben, aufkochen lassen und unter gelegentlichem Rühren etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Mischung dickflüssig zu werden beginnt. Gewürze entfernen und den Sirup über den noch warmen Kuchen gießen.
  4. Der ausgekühlte Kuchen sollte einige Stunden im Kühlschrank durchziehen.
Tipp Hier erfahrt ihr, wie ihr Kürbiskerne rösten könnt.