VG-Wort Pixel

Apfelkuchen mit Gitter

Apfelkuchen mit Gitter
Foto: Pixel-Shot / Shutterstock
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
1
Kuchen

Teig

Gramm Gramm Mehl

Gramm Gramm Butter (oder Margarine)

Gramm Gramm Zucker

Stück Stück Eier

Belag

Kilogramm Kilogramm Äpfel (säuerlich)

Gramm Gramm Zucker

TL TL Zimt

Becher Becher Sahne

Stück Stück Eier

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Päckchen Päckchen Vanillepuddingpulver

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 °C vorheizen. Aus Mehl, Butter, Zucker und Ei einen Mürbeteig kneten und im Kühlschrank kalt stellen. Inzwischen eine Springform mit 28 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Mit zwei Drittel des Teigs den Boden der Form auskleiden und einen ca. 3 cm hohen Rand formen.
  2. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Diese in eine Schüssel geben und mit Zimt und Zucker gleichmäßig vermengen.
  3. Für den Guss in einer hohen Schüssel Sahne, Eier, Vanillinzucker und Puddingpulver gut mit den Schneebesen des Handrührgeräts verquirlen, so dass keine Klümpchen enthalten sind.
  4. Anschließend die Äpfel gleichmäßig in der Springform auf dem Teig verteilen. Nun den restlichen Teig mit einem Nudelholz auswellen und ca. 1-2 cm breiten Streifen aus der Teigplatte schneiden. Diese auf den Äpfeln in gleichem Abstand verteilen, so dass ein Gitter zu erkennen ist. Zum Schluss den Guss langsam und gleichmäßig über den Äpfeln bzw. dem Gitter verteilen.
  5. Tipp: Die Gitterstreifen mit dem Guss bestreichen, dann werden sie schön goldgelb beim Backen!
  6. Den Kuchen ca. eine Stunde bei 180 °C backen.