Apfelkuchen nach ungarischem Rezept

Ähnlich lecker
ApfelkuchenApfelKuchen
Zutaten
für Blech
Teig
  • 350 Gramm Mehl (Weissmehl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 180 Gramm Butter (evtl. Margarine)
  • 2 Eier
  • 150 Gramm Kristallzucker
Füllung
  • 12 Stück Apfel (im Sommer am besten Gravensteiner)
  • 3 EL Mehl
  • 2 TL Zimtpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 Gramm Kristallzucker
  • 0,5 Stück Zitrone (Saft)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Alle Zutaten für den Teig gut mischen und mit den Händen verreiben. Den Teig kühlstellen, bis die Füllung fertig ist.
  2. Für die Füllung die Äpfel schälen und das Gehäuse ausstechen, dann grob raffeln. Den austretenden Saft leicht ausdrücken und abgiessen. Mehl, Zimt, Vanillezucker, Zucker und Zitronensaft beigeben und untermischen.
  3. Den gekühlten Teig in zwei Hälften teilen. eine Hälfte auf Kuchenblech-Grösse auswallen, das geht am besten auf Backtrennpapier, das mit Zucker oder Mehl bestreut wurde. Mit diesem kann man den Teig dann gleich aufs Blech legen. Die Apfelfüllung auf dem Teigboden gleichmässig verteilen. Die zweite Teighälfte auf die gleiche Art auswallen, als Deckel auf die Füllung legen und das Backtrennpapier vorsichtig abziehen. Den Deckel mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  4. Ca. 30 Minuten in der Mitte des Ofens bei 180°C backen. Nach dem Erkalten in Quadrate schneiden und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!