Apfelschnecken

Zutaten

Stück

Hefeteig:

  • 400 Gramm Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 75 Gramm Zucker
  • 100 Milliliter Milch
  • 100 Milliliter Öl
  • 200 Gramm Magerquark
  • Mehl (zum Bearbeiten)

Füllung:

  • 500 Gramm Apfel (säuerlich, z.B. Boskop)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 30 Gramm Schlagsahne
  • Puderzucker (zum Bestäuben)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

15 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Hefeteig:

  1. Mehl und Hefe in einer großen Schüssel gut mischen. Zucker, Milch, Öl und Quark dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Teigvolumen deutlich vergrößert hat.

Für die Füllung:

  1. Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in kleine Würfel schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft mischen und mit Zucker und Zimt abschmecken.
  2. Den Teig mit den Händen gut durchkneten, dann auf wenig Mehl zu einem Rechteck (etwa 30 x 40 cm Größe) ausrollen. Die Apfelfüllung gleichmäßig darauf verteilen und den Teig dann von der längeren Seite her aufrollen. Die Rolle in 12 Scheiben schneiden und diese auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Schnecken zugedeckt noch einmal an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
  3. Inzwischen den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Die Apfelschnecken mit Sahne bestreichen und etwa 30 Minuten backen. Schnecken auf einem Rost abkühlen lassen. Ganz frisch und mit Puderzucker bestäubt schmecken sie am besten.

Unsere besten Rezepte für Osterkuchen

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!