Aprikosen-Wähe

Ein köstlicher Butter-Quark-Teig, belegt mit fruchtigen Aprikosen und einem Guss aus Schmand und Amarettini-Keksen - mehr brauchen wir nicht zum Glücklichsein!

Zutaten

Stück

Butter-Quark-Teig:

  • 250 Gramm Magerquark
  • 80 Gramm Butter
  • 175 Gramm Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 3 EL Zucker
  • Mehl (zum Kneten und Ausrollen)

Belag:

  • 750 Gramm Aprikose
  • 4 EL Amaretto (evtl.)
  • 2 EL Puderzucker

Guss:

  • 200 Gramm Schmand
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 50 Gramm Amaretti (italienische Mandelkekse)
  • 1 EL Puderzucker
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

24 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

Für den Butter-Quark-Teig:

  1. Alle Zutaten mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Mit den Händen nochmals gut durchkneten und abgedeckt für etwa 1 Stunde kalt stellen.

Für den Belag:

  1. Die Aprikosen mit kochendem Wasser kurz überbrühen, unter kaltem Wasser abspülen und die Haut abziehen. Früchte halbieren und entsteinen. Mit dem Likör und Puderzucker mischen und marinieren lassen.
  2. Teig mit den Händen auf wenig Mehl kräftig durchkneten und so groß zu einem Oval ausrollen, dass es gerade noch auf das Backblech passt. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und rundherum einen 1,5 cm hohen Rand formen. Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

Für den Guss:

  1. Schmand, Eier und Zucker verquirlen. Amarettini zerbröseln und auf den Teig streuen. Aprikosen darauf geben und den Eierguss darüber gießen. Wähe im Ofen etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen und Puderzucker darüber streuen. Die Wähe schmeckt lauwarm am besten.

Tipp!

Durch den hohen Quarkanteil bleibt der Wähen-Teig etwas klitschig, er ist dadurch aber sehr schön saftig.

Auf BRIGITTE.de findet ihr noch mehr Rezepte für Aprikosenkuchen und viele weitere Obstkuchen-Rezepte.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!