VG-Wort Pixel

Aprikosenmarmelade

Brigitte
Aprikosenmarmelade im Glas
Foto: Gayvoronskaya_Yana / Shutterstock
Aprikosenmarmelade macht sich hervorragend als Brotaufstrich. Hier erfahrt ihr, wie ihr sie Schritt für Schritt selber machen könnt.
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist glutenfrei, Gut vorzubereiten, ohne Alkohol, Vegetarisch

Zutaten

Für
2
Gläser
1.2

Kilogramm Kilogramm Aprikosen

2

Orangen

500

Gramm Gramm Gelierzucker (2<.1)

1

Vanilleschote

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Aprikosen halbieren, entsteinen und in kleine Stücke schneiden. Orangen auspressen.
  2. Aprikosenwürfel zusammen mit dem Orangensaft in einen Topf geben. Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und zur Fruchtmischung geben. Gelierzucker einrühren und die Aprikosenmarmelade langsam aufkochen. Dann 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei ständig umrühren, damit die Fruchtmasse nicht anbrennt.
  3. Die Aprikosenmarmelade mit dem Stabmixer fein pürieren und anschließend durch ein feines Sieb passieren. Die Aprikosenmarmelade sofort in saubere Schraubgläser füllen und verschließen.
Tipp Die Aprikosen müssen in unserem Rezept nicht gehäutet werden, da wir die Marmelade abschließend durch ein Sieb passieren.

Wie behält Aprikosenmarmelade die Farbe?

Durch die Zugabe von Orangen- oder Zitronensaft wird Aprikosenmarmelade nur leicht bräunlich. Ganz verhindern kann man das Braunwerden meist aber nicht. Lagert die Marmelade am besten dunkel und kühl. So wird das Verfärben etwas gemildert.

Aprikosenmarmelade: Was passt dazu?

Um eurer Aprikosenmarmelade eine ganz eigene Note zu verleihen, könnt ihr sie mit verschiedenen Zutaten toll verfeinern. Wie wär’s zum Beispiel mit folgenden Zutaten:

  • Rosmarin (am Zweig, der anschließend wieder herausgenommen wird)
  • Zitronensaft
  • Vanille
  • Orangen- oder Zitronenzesten
  • Amaretto oder Rum
  • Aprerol
  • Cointreau
  • Lavendelblüten (in einem Tee-Ei, was anschließend wieder herausgenommen wird)

Wie lange ist Aprikosenmarmelade haltbar?

Gut verschlossen, kühl und dunkel gelagert hält sich die Aprikosenmarmelade bis zu 6 Monate. Angebrochen sollte sie im Kühlschrank gelagert und innerhalb von 1-2 Wochen aufgebraucht werden.

Bei uns findet ihr weitere Aprikosen-Rezepte, zum Beispiel für Aprikosenkuchen, Aprikosenkonfitüre und Aprikosentorte.