VG-Wort Pixel

Arepas

Arepas mit verschiedenen Füllungen
Foto: nehophoto / Shutterstock
Arepas sind eine Spezialität aus Lateinamerika, vor allem in Kolumbien und Venezuela sind die Maisfladen äußerst beliebt. Wir verraten euch das Rezept!
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan

Pro Portion


Zutaten

Für
10
Portionen

Gramm Gramm Maismehl (vorgekocht)

Milliliter Milliliter Wasser

TL TL Salz

Öl (zum Braten)


Zubereitung

  1. Für die Arepas das vorgekochte Maismehl, Wasser und Salz in einer Schüssel vermengen. Die Masse 10 bis 15 Minuten ruhen lassen, damit der Teig dickflüssiger wird.
  2. Den Teig portionsweise zu Kugeln formen und dann zu einem Fladen platt drücken. Die Arepas sind in der Regel fingerdick.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Teigfladen 5 Minuten von jeder Seite anbraten, sodass sie eine leichte Bräunung erhalten.
Tipp Arepas kann man pur, zum Beispiel als Beilage zu Reis essen. Ihr könnt sie aber auch durchschneiden und mit Käse, Hähnchenfleisch oder Pulled Pork füllen. Auch mit Guacamole oder gegrilltem Gemüse schmecken die Maisfladen hervorragend – probiert es aus!

Ebenfalls sehr beliebt in Lateinamerika ist Dulce de Leche – eine süße Karamellcreme.


Mehr Rezepte