VG-Wort Pixel

Asia Roast Beef Roll mit Pilzfüllung

Asia Roast Beef Roll mit Pilzfüllung
Foto: Stefan Thurmann
Dank der würzigen Ingwer-Knoblauch-Marinade ist die Asia Roast Beef Roll mit Pilzfüllung ein echter Leckerbissen. Die Zubereitung erfordert Geduld, das Ergebnis kann sich dafür schmecken lassen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten + 12 Stunden Marinierzeit und 1 Stunde Garzeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Zutaten

Für
9
Portionen

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

Knoblauchzehen

Milliliter Milliliter Sojasauce

Milliliter Milliliter Geflügelfond

Milliliter Milliliter Mirin (Reiswein)

EL EL brauner Zucker

EL EL Reisessig

Milliliter Milliliter Orangensaft

EL EL Sesamöl (geröstet)

Kilogramm Kilogramm Roastbeef (mit Fettdeckel)

Gramm Gramm getrocknete Shiitake

EL EL (helle Sesamsaat)

EL EL (dunkle Sesamsaat)

(je 1 Bund grüne und rote Perillablätter, auch Shisoblätter; im Asia-Laden)

Bund Bund Lauchzwiebeln

EL EL Butter

Salz

Pfeffer

TL TL (Togarashi-Pfeffer)

EL EL Olivenöl

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Marinade Ingwer schälen und fein reiben. 2 Knoblauchzehen schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Sojasoße, Fond, Mirin, Zucker, Reisessig, Orangensaft, Sesamöl, Ingwer und Knoblauch verrühren.
  2. Erst Fettdeckel, dann aufliegende Sehnen sorgfältig vom Roastbeef entfernen. Fettdeckel aufbewahren. Das Fleisch an einer Längsseite beginnend zu einer flachen rechteckigen Scheibe aufschneiden und die innen liegende Sehne entfernen.
  3. Das Fleisch zusammen mit der Marinade in einen großen Gefrierbeutel geben und ca. 12 Stunden, am besten über Nacht, marinieren.
  4. Am nächsten Tag Pilze in 200 ml warmem Wasser einweichen. Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Perillablätter abzupfen, abwaschen und trocken schütteln. Lauchzwiebeln putzen, abwaschen und längs vierteln.
  5. Pilze ausdrücken, die Stiele entfernen. Pilze grob würfeln. Restlichen Knoblauch schälen und fein hacken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Pilze darin scharf anbraten. Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.
  6. Das Fleisch mindestens 2 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, trocken tupfen und die Marinade aufbewahren. Das Fleisch auf einer Arbeitsfläche ausbreiten und mit Salz und Pfeffer würzen. Sesam aufstreuen und die Perillablätter auflegen. Die Lauchzwiebeln längs zur Fleischfaser auf die Blätter legen. Togarashi-Pfeffer und die Pilzmischung darauf verteilen. Fleisch von der Längsseite aufrollen. Den Fettdeckel wieder auf den Braten legen und anschließend mit Küchengarn umwickeln.
  7. Den Backofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Öl in einem großen Bräter erhitzen. Den Rollbraten darin rundherum scharf anbraten. Mit dem Fettdeckel nach oben in den Ofen schieben (unterste Schiene) und ca. 5 Minuten anrösten. Dann die Ofentemperatur auf 160 Grad reduzieren und das Fleisch weitere 50–55 Minuten garen. Dabei mehrmals mit etwas Marinade übergießen.
  8. Den Braten aus dem Ofen nehmen und in Alufolie gewickelt ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann auswickeln, aufschneiden und servieren.

Dieses Rezept ist der BARBARA 49/2020 erschienen.