VG-Wort Pixel

Asia-Wild

Asia-Wild
Foto: Thomas Neckermann
Von Ingwer über Kokosmilch bis Zitronengras und Thai-Basilikum: Die exotischen Zutaten geben dem Fleisch einen in jeder Hinsicht frischen Twist.
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 480 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
2
Portionen

Stängel Stängel Zitronengras

Milliliter Milliliter Brühe

Milliliter Milliliter Kokosmilch (ungesüßt)

Gramm Gramm Wildfleisch (ausgelöst aus der Keule)

TL TL Speisestärke

EL EL Sojasauce

Knoblauchzehe

Zwiebeln

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

rote Chili (je nach schärfe)

Gramm Gramm Shiitake

Gramm Gramm Lauch

Lauchzwiebeln

Stiel Stiele Thai-Basilikum

Stiel Stiele Koriander

EL EL Öl

Limette

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Zitronengras putzen, abspülen und mit einem schweren Messer flach klopfen, dann in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Brühe, Kokosmilch und Zitronengras aufkochen, die Mischung beiseitestellen und ziehen lassen.
  2. Das Fleisch mit Küchenkrepp trocken tupfen und in 1 cm dicke Scheiben oder Streifen schneiden. Fleischscheiben, Stärke und 1 EL Sojasoße gut mischen.
  3. Knoblauch und Zwiebeln abziehen und in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Die Chilischoten abspülen und der Länge nach einritzen. Die Stiele der Pilze abschneiden, die Pilzkappen halbieren. Den Porree putzen, abspülen und in etwa 1 cm dicke Ringe schneiden.
  4. Lauchzwiebeln putzen, abspülen, halbieren und längs in möglichst dünne Streifen schneiden. Basilikum und Koriander abspülen, grob von den Stielen zupfen. Alles in kaltes Wasser legen.
  5. 1–2 EL Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin bei starker Hitze zusammen mit den Chilischoten unter Wenden scharf anbraten. Mit einer Schaumkelle aus dem Wok nehmen und warm stellen. 1 EL Öl im Wok erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer darin anbraten. Restliche Sojasoße dazugeben und mit der Kokosbrühe aufgießen. Alles aufkochen und 3–4 Minuten cremig einkochen lassen. Die Fleischstücke, Chili, Porree und Pilze dazugeben und darin 3–4 Minuten köcheln lassen.
  6. Kräuterästchen und Lauchzwiebelstreifen erst in einem Sieb, dann auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  7. Fleisch, Gemüse und Soße mit einem Spritzer Limettensaft abschmecken und in vorgewärmten Schalen anrichten. Mit den Kräutern und Lauchzwiebelstreifen garnieren und sofort servieren.
Tipp Die Chilischoten nicht weiter zerkleinern, sonst wird das Gericht zu scharf.

Mehr Rezepte