VG-Wort Pixel

Asiatische Fischbuletten

asiatische-fischbuletten-500.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, Kalorienarm, Fettarm, Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 280 kcal, Kohlenhydrate: 15 g, Eiweiß: 29 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Buletten

Gramm Gramm Ingwer

Schalotte

Kaffirlimettenblätter

Stängel Stängel Zitronengras

EL EL Fischsauce

EL EL Palmzucker (oder brauner Zucker)

Gramm Gramm Seelachsfilets (ohne Haut; aus nachhaltigem Fischfang; z. B. mit MSC-Siegel)

EL EL Semmelbrösel

Salz

Öl (zum Braten)

Gemüse

rote Chili

Knoblauchzehe

EL EL Fischsauce

EL EL Reisessig

EL EL Palmzucker (oder brauner Zucker)

Gramm Gramm Karotten

Gramm Gramm Lauchzwiebeln

Bund Bund Radieschen (etwa 100 g)

Blatt Blätter Römersalate (größere)

Stängel Stängel Koriander

Stängel Stängel Minze

Pfeffer (frisch gemahlen)

Zitronenspalte (nach Belieben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Buletten:

  2. Ingwer, Schalotte und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Kaffir-Limettenblätter abspülen, Zitronengras putzen oder schälen und beides sehr fein hacken. Alle vorbereiteten Zutaten mit der Fischsoße und dem Zucker verrühren.
  3. Fischfilet abspülen, trocken tupfen und grob würfeln. Die Fischwürfel im Blitzhacker fein zerkleinern und mit den Semmelbröseln, 1⁄2 TL Salz und der Gewürzmischung gut verrühren. Aus der Fischmasse mit gut angefeuchteten Händen etwa 12 flache Buletten formen. Auf einen Teller legen und zugedeckt für etwa 10 Minuten kalt stellen.
  4. Für das Gemüse:

  5. Pfefferschote putzen, abspülen, entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Knoblauch abziehen und ebenfalls fein würfeln. Pfefferschote, Knoblauch, Fischsoße, Reisessig und Zucker verrühren.
  6. Möhren schälen. Lauchzwiebeln und Radieschen putzen und abspülen. Möhren, Lauchzwiebeln und Radieschen in feine Streifen schneiden und mit der Soße mischen. Salatblätter abspülen und trocken tupfen. Kräuter abspülen, trocken schleudern und die Blättchen abzupfen.
  7. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Buletten in 2 Portionen bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa 4–5 Minuten goldbraun und durchbraten.
  8. Buletten, Gemüsestreifen und Kräuterblättchen in den Salatblättern anrichten und mit etwas Pfeffer würzen. Eventuell ein paar Zitronenspalten dazulegen. Zum Essen die Blätter mit der Buletten- Gemüse-Füllung etwas einrollen und wie einen Wrap mit den Händen essen.
Tipp Wer die Buletten nicht aus der Hand essen möchte, schneidet den Römersalat klein, mischt ihn mit den übrigen Zutaten und serviert ihn als Salat dazu.

Mehr Rezepte