Auberginen-Zucchini-Salsa mit Sardinen

Ähnlich lecker
Auberginen-RezepteZucchini-RezepteSoßenSardine RezepteFisch-Rezepte
Zutaten
für Portionen
Für die Salsa:
  • 80 Gramm Schalotte
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 Milliliter Gemüsefond
  • 3 Lorbeerblätter (jung)
  • 200 Gramm Zucchini (gelb)
  • 150 Gramm Aubergine
  • 80 Gramm Gewürzgurke
  • 1 rote Chili (klein)
  • Meersalz
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
Für die Sardinenspieße:
  • 12 Sardinen (klein, küchenfertig, à etwa 30 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer (grob zerstoßen)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
Für die Salsa:
  1. Schalotten abziehen und fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin andünsten. Fond und Lorbeerblätter dazugeben und auf die Hälfte einkochen lassen. Inzwischen Zucchini und Aubergine putzen, abspülen und in etwa 1/2 cm große Würfel schneiden. Gewürzgurken fein würfeln. Chili abspülen, entkernen und fein hacken (wegen der Schärfe mit Küchenhandschuhen arbeiten).
  2. Zucchini, Aubergine, Gewürzgurke und Chili in den eingekochten Fond geben und mit Salz und Essig abschmecken. Das Öl unterrühren und die Mischung abkühlen lassen. Petersilie abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Petersilie unter die Salsa rühren.
Für die Sardinenspieße:
  1. Die Sardinen abspülen, trocken tupfen und wellenartig auf lange Schaschlikspieße stecken. Knoblauch abziehen und fein hacken. Sardinen mit gehacktem Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen. Die Spieße unter dem vorgeheizten Grill oder in einer großen Pfanne mit etwas Olivenöl von jeder Seite etwa 1-2 Minuten grillen oder braten. Zusammen mit der Salsa servieren.
Tipp!

Noch mehr Rezepte