VG-Wort Pixel

Auberginencreme

Auberginencreme
Foto: Thomas Neckermann
Dieser leichte Dip passt wunderbar zu vegetarischen Buletten und wird mit griechischem Joghurt richtig schön cremig.
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 110 kcal, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

Knoblauchzehe

EL EL Olivenöl

Aubergine (400 g)

Gramm Gramm griechischer Joghurt (10 % Fett)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Zitronensaft


Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  2. Rosmarin abspülen, trocken schütteln und die Nadeln abstreifen. Knoblauch abziehen, fein hacken. Rosmarin, Knoblauch und Olivenöl mischen und in die Mitte eines mit Backpapier ausgelegten Backblechs geben. Aubergine putzen, abspülen, längs halbieren und mit den Schnittflächen in das Öl legen. Im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten etwa 40 Minuten backen.
  3. Aubergine aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale kratzen. Auberginenfruchtfleisch und Joghurt in einem hohen Mixbecher fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Tipp Auberginencreme zu den Zucchini-Buletten oder frittiertem Gemüse servieren.

Hier findet ihr weitere leckere Auberginen-Rezepte und weitere mediterrane Rezepte für das Urlaubsfeeling zu Hause.

Dieses Rezept ist in Heft 12/2017 erschienen.


Mehr Rezepte