VG-Wort Pixel

Auberginendip

Auberginendip
Foto: Maike Jessen
Der Auberginendip ist die perfekte Beilage zu Gegrilltem und Brot. Wir zeigen euch, wie die leckere Creme gelingt.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegetarisch

Pro Portion

Energie: 125 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Stück Stück Auberginen (mittelgroß)

Gramm Gramm Joghurt

Knoblauchzehen

EL EL Sesampaste (Tahin)

EL EL Olivenöl

EL EL Zitronensaft

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Paprika edelsüß (optional)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vorheizen. Die Auberginen fest in Alufolie wickeln und im Ofen etwa 40 Minuten backen, bis sie weich sind.
  2. Etwas abkühlen lassen, dann die Haut von oben nach unten abziehen. Das Auberginenfruchtfleisch mit dem Stabmixer fein pürieren. Den Joghurt unterrühren. Knoblauch abziehen, dazu pressen und den Dip mit Sesampaste, Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, würzt zusätzlich noch mit Paprikapulver.
Tipp Der Auberginendip schmeckt super mit Fladenbrot.