VG-Wort Pixel

Auberginensalat

Auberginensalat
Foto: Celia Blum
Im Original hat dieser marokkanische Auberginensalat (auch Zaalouk genannt) fast Püree-Touch, bei uns ist er stückiger. Mit frischem Koriander und Petersilie eine Geschmacksexplosion.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Vegan

Pro Portion

Energie: 495 kcal, Kohlenhydrate: 52 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Auberginen (à 250 g)

Zwiebeln

Knoblauchzehen

Milliliter Milliliter Olivenöl

Tomaten

Salzzitronen (im Glas)

TL TL Kreuzkümmel (gemahlen)

TL TL Paprika edelsüß

frisch gemahlener Pfeffer

Salz

Stiel Stiele Koriander

Stiel Stiele Petersilie

rote Chilis

Fladenbrot

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Auberginen putzen, abspülen, trocken tupfen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Auberginenwürfel etwa 5 Minuten scharf anbraten, evtl. in 2 Portionen braten. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, weitere 5 Minuten mitbraten. 500 ml Wasser in die Pfanne gießen, alles etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze ohne Deckel köcheln lassen.
  3. Inzwischen Tomaten putzen, abspülen, würfeln. Salz-Zitronen dünn schälen, die Schale in feine Würfel schneiden, Fruchtfleisch nicht verwenden. Tomaten- und Zitronenwürfel mit in die Pfanne geben und gut unterrühren. Mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.
  4. Koriander und Petersilie abspülen, trocken schütteln, die Blätter grob hacken. Chilis der Länge nach halbieren, entkernen, abspülen und in feine Streifen schneiden (mit Küchenhandschuhen arbeiten).
  5. Kräuter und Chilis unter die Auberginen mischen. Mit geröstetem Fladenbrot servieren.
Tipp Dazu: Fladenbrot oder Baguette

Dieses Rezept ist in Heft 09/2021 erschienen.