VG-Wort Pixel

Ausgebackene Holunderblüten-Dolden

Ausgebackene Holunderblüten-Dolden
Foto: Thomas Neckermann
Vom Busch in den Teig, ins heiße Öl - und von dort: direkt in den Mund. Die ausgebackenen Holunderblüten-Dolden schmecken nach Frühling und nach Kindheit.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kalorienarm, ohne Alkohol, Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 300 kcal, Kohlenhydrate: 35 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 15 g

Zutaten

Für
4
Portionen
125

Gramm Gramm Mehl

0.5

TL TL Backpulver

1

Ei

250

Milliliter Milliliter Milch

1

Prise Prisen Salz

Öl (zum Frittieren)

9

Holunderblütendolden (groß, etwa)

Puderzucker (zum Bestäuben)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren und bei Zimmertemperatur etwa 30 Minuten quellen lassen. Inzwischen das Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, es sollte etwa 3–4 cm hoch darin stehen.
  2. Jeweils 1 Dolde mit den Blüten nach unten in den Teig tauchen, so dass alle Blüten gut damit bedeckt sind. Überschüssigen Teig gut abschütteln und die Dolden in das heiße Öl tauchen. Etwa 1–2 Minuten goldbraun frittieren und auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und als Dessert servieren.
  3. Dazu schmecken frische Erdbeeren.
Tipp