VG-Wort Pixel

Baba au rhum

Baba au rhum
Foto: Thomas Neckermann
Baba au rhum: Klingt aufregend und schmeckt auch so - zum rumgetränkten Hefeküchlein servieren wir Baby-Ananas und Schlagsahne.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Raffiniert, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 550 kcal, Kohlenhydrate: 67 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

TEIG

Gramm Gramm Hefe (frisch)

TL TL Zucker

Milliliter Milliliter Milch

Gramm Gramm Mehl

Prise Prisen Salz

Gramm Gramm Butter (weiche)

Bio-Ei

Fett (für die Förmchen)

TL TL Puderzucker (zum Bestäuben)

SUD

Gramm Gramm Zucker

Milliliter Milliliter Rum (40 % Vol.)

Gramm Gramm Baby Ananas

Gramm Gramm Schlagsahne

Prise Prisen brauner Zucker


Zubereitung

  1. FÜR DEN TEIG

  2. Hefe, Zucker und lauwarme Milch verrühren. Mehl, Salz, weiche Butter und Ei in einer Schüssel mischen. Hefemilch dazugießen und alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem weichen und geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 15– 20 Minuten gehen lassen.
  4. Backofen inzwischen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen.
  5. Teig in 4 kleine gefettete Sturzgläser (z. B. von "Weck") oder Muffinförmchen füllen. Gläser auf den Ofenrost stellen, im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten etwa 15 Minuten backen.
  6. FÜR DEN SUD

  7. Inzwischen den Zucker in einem kleinen Topf hellbraun karamellisieren lassen. 400 ml heißes Wasser und den Rum dazugießen (Vorsicht, es dampft und spritzt!). Den Karamell auflösen und den Sud im offenen Topf etwas einkochen lassen.
  8. Babas in den Gläsern 5 Minuten abkühlen lassen, dann rundherum mit einem spitzen Messer vom Rand lösen, aus den Förmchen stürzen und in den heißen Zuckersud gleiten lassen. Nach 1–2 Minuten mit einer Schaumkelle wieder herausnehmen, auf einem Teller abkühlen lassen.
  9. Die Ananas (noch mit dem Blätterschopf) der Länge nach halbieren. Eine Hälfte in 4 Spalten schneiden und das Fruchtfleisch von diesen Spalten in einem Stück von der Schale schneiden. Fruchtfleisch in Stücke schneiden, wieder auf die Ananasschale legen und auf 4 Portionstellern anrichten. Restliche Ananashälfte putzen, das Fruchtfleisch schälen und in kleine Würfel schneiden.
  10. Sahne steif schlagen und mit braunem Zucker bestreuen. Babas mit etwas Puderzucker bestäuben, mit Ananasspalten und ­würfeln anrichten, Sahne dazu servieren.
Tipp Die Babas können am Vortag zubereitet werden. Gut abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen, Obst und Sahne erst kurz bevor die Gäste kommen.

Dieses Rezept ist in Heft 08/2018 erschienen.


Mehr Rezepte