Babka-Kuchen mit Erdbeerkompott

Babka-Kuchen stammt aus Osteuropa. Im klassischen Rezept für diesen Obstkuchen werden Rosinen unter den Teig gerührt, bei uns sind es Schokolade und Rhabarber.

Zutaten

Scheiben

Kuchen

  • 425 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 0,5 Würfel Hefe (21 Gramm)
  • 100 Gramm Zucker
  • 100 Milliliter Milch
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • Gramm Meersalz
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 110 Gramm Butter (weich)
  • 100 Gramm weiße Schokolade
  • 150 Gramm Rhabarber
  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 2 TL Zitronensaft
  • Gramm Mehl (zum Barbeiten)
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

15 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. 350 g Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröckeln und 1 TL vom Zucker und 4-5 EL lauwarme Milch dazugeben. Die Mischung mit einer Gabel und etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren. Etwas Mehl darüberstäuben und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen, bis der Vorteig blasig aufgegangen ist.
  2. Restliche lauwarme Milch, 50 g Zucker, Ei, Eigelb, 1/2 TL Salz, Vanillezucker und 70 g Butter zum Vorteig geben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig nochmals abgedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  3. Schokolade fein hacken. Rharbarber putzen, abspülen und in feine Würfel schneiden. Teig mit den Händen nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (etwa 30 x 45 cm) ausrollen. Schokolade und Rhabarber daraufstreuen, dabei rundherum einen 2 cm breiten Rand frei lassen.
  4. Den Teig mit der Füllung von der Längsseite her sehr fest aufrollen und den Teigstrang wie eine 8 verdrehen. In eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (etwa 30 cm Länge) geben. Abgedeckt an einem warmen Ort nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Für die Streusel restliches Mehl, 20 g Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Restliche Butter in Flöckchen dazugeben und zügig mit den Händen zu Streusel verkneten.
  6. Die Streusel gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Im Ofen auf der untersten Schiene etwa 50-60 Minuten goldbraun backen, eventuell den Kuchen zwischendurch mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
  7. Erdbeeren abspülen, putzen und vierteln. Erdbeeren, restlichen Zucker und Zitronensaft in einem kleinen Topf etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen, die Früchte dabei mit einem Löffel etwas zerstampfen. Das Kompott abkühlen lassen und kalt stellen. Den Kuchen auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen, aus der Form stürzen und das Backpapier abziehen. Kuchen abkühlen lassen und mit dem Erdbeerkompott servieren. Dazu Crème fraîche oder Schmand.

Weitere leckere Rezepte für Rhabarberkuchen findet ihr bei uns.

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!