Schäfchen-Cupcakes backen: Schaf Shaun lässt grüßen!

Sind die niedlich! Ob Geburtstag oder Ostertafel - diese Schäfchen-Cupcakes erobern die Herzen von großen und kleinen Kindern im Sturm.

Sind die niedlich! Das war das erste, was wir dachten, als wir die süßen Schäfchencupcakes entdeckt haben, die Blogger Björn Valentin zum Start des Films "Shaun, das Schaf" gebacken hat. Björn hat früher gern die "Sendung mit der Maus" gesehen, in der Shaun, das Schaf und seine Freunde über den Bildschirm hüpften.

Jetzt hat es das Schaf auf die große Kinoleinwand geschafft. Das feiert Björn mit niedlichen Schäfchencupcakes, für die er Marshmallow-Schokoladen-Cupcakes in kleine Schafe verwandelt hat. Dafür hat er es sogar mit dem wenig geliebten Fondant aufgenommen, der Zuckermasse, die nicht ganz leicht herzustellen ist.

Am Ende hat Björn nicht nur einen Shaun gebacken, sondern gleich eine ganze Herde. Shirley, Nuts, Timmy und Hazel sind dann also auf der nächsten Kaffeetafel auch mit dabei. Zwar sind die Schäfchencupcakes fast zu schade, um sie zu essen. Aber angesichts der Schoko-Marshmallow-Buttercreme-Kombi läuft uns das Wasser im Mund zusammen.

Was Björn besonders an Shaun mag? "Das Faszinierende an den kleinen Episoden ist, dass die Schafe nicht etwa animiert sind, sondern es sich um Stop-Motion-Produktionen handelt", schreibt er auf seinem Blog Herzfutter. In seinem Studium musste Björn selbst einen Stop-Motion-Film drehen und sein Professor hat immer mal wieder Shaun-Episoden gezeigt. In seinem Blog stellt Björn übrigens noch viele weitere tolle Ideen zum Nachbacken und Nachkochen vor, schreibt über Gemüseanbau und gibt praktische Alltagstipps.

win
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!